Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Vergleich ausgewählter Qualitätssicherungssysteme in der Wertschöpfungskette Schwein mittels Inhaltsanalyse in Europa / Hüttmannsberger Anna
VerfasserHüttmannsberger, Anna
Betreuer / BetreuerinPöchtrager, Siegfried
Erschienen2012
UmfangXI, 133 Bl. : graph. Darst.
HochschulschriftWien, Univ. für Bodenkultur, Masterarb., 2012
Anmerkung
Zsfassung in engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (DE)stufenübergreifendes Qualitätssicherungssystem, AMA-Gütesiegel, Schweinemast, qualitative Inhaltsanalyse, Handlungsempfehlungen
Schlagwörter (EN)vertical integrated quality assurance system, pig fattening, content analysis, recommendations.
Schlagwörter (GND)Deutschland / Niederlande / Großbritannien / Dänemark / Österreich / Schweineproduktion / Qualitätssicherung
URNurn:nbn:at:at-ubbw:1-10137 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Vergleich ausgewählter Qualitätssicherungssysteme in der Wertschöpfungskette Schwein mittels Inhaltsanalyse in Europa [1.58 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die Lebensmittelkrisen der letzten Jahre führten in den nord- und mitteleuropäischen Ländern zur Entwicklung von stufenübergreifenden Qualitätssicherungssystemen. Diese Qualitätssicherungssysteme fordern auf der gesamten Wertschöpfungskette, von der Futtermittelwirtschaft bis zum Lebensmittelhandel, die Einhaltung vorgegebener Richtlinien zur Erhaltung der Futtermittel- und Lebensmittelsicherheit. Im Rahmen der Arbeit wurden die stufenübergreifenden Qualitätssicherungssysteme für die Schweinemast aus Deutschland (QS), Dänemark (DQG), den Niederlanden (IKB), Großbritannien (AFS) und Österreich (AMA-Gütesiegel) mit Hilfe der Inhaltsanalyse einem Vergleich unterzogen. Anhand ausgewählter Kriterien wurden die Systemrichtlinien dahingehend untersucht, um abschließende Handlungsempfehlungen zur Verbesserung der österreichischen AMA-Gütesiegel-Richtlinien formulieren zu können. Die Ergebnisse zeigen, dass die stufenübergreifenden Qualitätssicherungssysteme vor allem Gemeinsamkeiten bezüglich der Zielformulierung und der Prüfsystematik aufweisen. Diskrepanzen können in der Einbeziehung der Wertschöpfungsstufen festgestellt werden, da nicht in jedem System alle Glieder miteinbezogen werden. Das österreichische Qualitätssicherungssystem für die Schweinemast weist in mehreren Kategorien Mängel auf. Die Richtlinien müssen hinsichtlich der Forderung nach einem Krisenmanagementsystem, der Tierhaltung und der Einbeziehung von Tierärzten ausführlicher beschrieben werden. Ferner wird der Transport von Gütern entlang der Wertschöpfungskette in den Richtlinien kaum vorgegeben und in den landwirtschaftlichen Produktionsbestimmungen zur Schweinemast wird im Bereich der Fütterung kein HACCP-System verlangt. Das österreichische Qualitätssicherungssystem für die Schweinemast kann, entgegen den Erwartungen, noch in einigen Bereichen verbessert werden. Als Orientierungshilfe dient z.B. das deutsche QS-System für die Schweinemast, dass detailliertere Richtlinien aufweist.

Zusammenfassung (Englisch)

The food crises of the last years have resulted in the development of vertical integrated quality assurance systems in the North European and Central European countries. These quality assurance systems require the whole value added chain, from feed to food retailing industry, complying with prescribed guidelines for the preservation of feed and food safety. Within the scope of the work a comparison of the vertical integrated quality assurance systems for pig fattening from Germany (QS), Denmark (DQG), the Netherlands (IKB), Great Britain (AFS) and Austria (AMA-Gütesiegel) was drawn with the help of the content analysis. With the help of selected criteria the system guidelines were examined from that point of view to be able to finally formulate recommendations to improve the Austrian quality assurance system for pig fattening. The results show that the levels of the various quality assurance systems have similarities, especially regarding the formulation of objectives and the testing system. Differences in the inclusion of the added value steps can be identified, because not every system includes all steps of the value chain. The Austrian quality assurance system for pig fattening has deficiencies and loopholes in several categories. The guidelines must be further developed concerning the demand for a crisis management system, animal husbandry and the involvement of veterinarians in greater detail. Moreover, the transport guidelines of goods along the value added chain hardly given and in the agricultural production guidelines in the feeding area no HACCP-system is required. Contrary to expectations, the Austrian quality assurance system of pig fattening can be improved in any areas. As a guideline serves, for example, the German QS-system for pig fattening, because it shows much more detailed directives.