Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Enzymatic synthesis and investigation of novel galacto-oligosaccharides / handed in by Clemens Malainer
VerfasserMalainer, Clemens
GutachterPeterbauer, Clemens Karl
Erschienen2010
Umfang90 Bl. : Ill., graph. Darst.
HochschulschriftWien, Univ. für Bodenkultur, Masterarb., 2010
Anmerkung
Zsfassung in dt. Sprache
SpracheEnglisch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (DE)Laktose Lactobacillus reuteri beta-galactosidase "EC 3.2.1.23" Galacto-oligosaccharide L-Fucose N-Acetyl-D-glucosamin N-Acetyl-D-galactosamin, N-Acetyl-neuraminsäure Sialinsäure HOS GOS
Schlagwörter (EN)lactose, lactobacillus reuteri beta-galactosidase "EC 3.2.1.23" galacto-oligosaccharides GOS "human milk oligosaccharides" HOS L-fucose n-acetyl-d-galactosamine n-acetyl-d-glucosamine, "n-acetyl-neuraminic acid" sialic acid
Schlagwörter (GND)Lactose / Enzymkatalyse / Galactosidase <beta-> / Galactose / Oligosaccharide
URNurn:nbn:at:at-ubbw:1-9858 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Enzymatic synthesis and investigation of novel galacto-oligosaccharides [1.21 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die vorliegende Arbeit führt die Forschungstätigkeit unseres Insituts fort, effiziente Prozesse zur Konvertierung von Laktose zu entwickeln. Ziel des Projekts war es, durch Kombination einer heterolog überexprimierten beta-Galactosidase aus Lactobacillus reuteri mit folgenden vier in der Muttermilch vorkommenden Zuckern neue Galaktooligosaccharide herzustellen: L-Fucose, N-Acetyl-neuraminsäure, N-Acetyl-D-galactosamin und N-Acetyl-D-glucosamin. Die hergestellten Derivate sind den in der Muttermilch vorkommenden Oligosacchariden ähnlich und können deshalb dafür benutzt werden, die Qualität von Babynahrung zu verbesseren. Darüberhinaus bietet sich deren Anwendung als wertvolle prebiotische Inhaltsstoffe für eine Vielzahl von Nahrungsmitteln an, sogar eine pharmazeutische Anwendung wäre denkbar. Obwohl die Effizienz des eingesetzen Enzyms die eingesetzten Zucker zu transglycosylieren unter den Versuchsbedingung unter 20 % (w/w) lag, konnten insgesamt mindestens fünf neue Galacto-oligosaccharide nachgewiesen werden. Eine Transglycosylierung der N-Acetylneuraminsäure konnte nicht beobachtet werden.

Zusammenfassung (Englisch)

The present work continues the ongoing research of our institute to explore efficient lactose conversion processes. The aim of this study was to create novel galactooligosaccharides using a heterologously overexpressed -galactosidase from Lactobacillus reuteri in combination with the following four monomeric sugars present in human milk: L-Fucose, N-Acetyl-neuraminic acid, N-Acetyl-D-galactosamine and N-Acetyl-D-glucosamine. The resulting products are supposed to mimic human milk oligosaccharides and can thus be used to improve the quality of infant formula. Other applications include their usage as valuable prebiotic ingredients in foodstuff and a pharmaceutical utilization. Although the efficiency of the enzyme to use the added sugars as acceptor-molecules for transglycosylation was less than 20 % (w/w), a total of at least five novel galactooligosaccharides could be identified by means of HPLC-analysis. Transglycosylation to N-Acetyl-neuraminic acid could not be observed.