Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Zustandsanalyse von Jungbäumen im Stadtgebiet Zell am See / eingereicht von: Philipp Cordt
VerfasserCordt, Philipp
GutachterFlorineth, Florin
Erschienen2010
Umfang202 S. : zahlr. Ill., graph. Darst., Kt.
HochschulschriftWien, Univ. für Bodenkultur, Dipl.-Arb., 2010
Anmerkung
Mit engl. Zsfassung
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Zustandsanalyse Jungbaum Straßenbaum Stadtbaum Standortbedingung Bodenuntersuchung Baumpflege Baumzustand Pflegezustand Zell am See
Schlagwörter (EN)condition analysis young tree roadside tree city tree location relation soil analysis tree care tree state
Schlagwörter (GND)Zell am See / Straßenbaum / Jungpflanzen / Umweltschaden / Standortfaktor <Botanik> / Zell am See / Straßenbaum / Baumpflege
URNurn:nbn:at:at-ubbw:1-9654 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Zustandsanalyse von Jungbäumen im Stadtgebiet Zell am See [9.56 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Bäume in einer Stadt heben durch die Erfüllung einer Vielzahl verschiedener Funktionen die Lebensqualität der Bewohner. Die vielfältigen Aktivitäten der Menschen stehen jedoch meist den biologischen Interessen der Bäume entgegen, was einerseits deren Vitalität und andererseits deren Lebenserwartung verringert und sie letztlich an der umfassenden Erfüllung der ihnen zugedachten Funktionen hindert. Diese Diplomarbeit befasst sich mit der Analyse von 105 Jungbäumen im Stadtgebiet von Zell am See, um Verbesserungsmöglichkeiten für die Planung, Pflanzung und Pflege ableiten zu können. Im ersten Teil der Arbeit werden die Lebensbedingungen für Bäume in der Stadt mittels Literaturrecherche betrachtet und der Stand der Technik zum erfolgreichen Umgang mit Stadtbäumen dargelegt. Im zweiten Teil werden über Zustandsaufnahmen und Bodenuntersuchungen die Standortbedingungen, der Allgemeinzustand und der Pflegezustand des ausgewählten Jungbaumbestandes erhoben und mit Empfehlungen aus der Fachliteratur verglichen. Ein Vergleich von Vitalität und Bodenzustand soll Erkenntnisse über die beeinflussenden Faktoren bringen. Weiters wird eine Vergleichsanalyse eines Straßenzuges mit Bäumen gleichen Alters und gleicher Art, jedoch mit unterschiedlichen Standort- und Pflegeverhältnissen durchgeführt, um wichtige Zusammenhänge zu erkennen. Abschließend werden vergleichbare Ergebnisse einer ähnlichen Diplomarbeit zu diesem Thema, welche in Krems an der Donau durchgeführt wurde, den Ergebnissen aus dieser Arbeit gegenübergestellt. Die Ergebnisse zeigen, dass den Bäumen vor allem an stark frequentierten Verkehrswegen nicht ausreichend ausgestalteter Standraum zugedacht wird. Aus den Bodenuntersuchungen geht hervor, dass die Korngrößenverteilungen der untersuchten Substrate meist nicht den Empfehlungen entsprechen. Verbesserungsbedarf gibt es auch bei der Herstellung und Pflege der Baumschutzeinrichtungen, der Pflege der Baumscheibenflächen und bei der Durchführung von Schnittmaßnahmen.

Zusammenfassung (Englisch)

Trees in a city lift by the fulfilment of a huge number of different functions the quality of life of the inhabitants. Nevertheless, the varied activities of the people mostly stand in the way of the biological interests of the trees what reduces on the one hand their vitality and, on the other hand, their life expectancy and hinders them, in the end, in the comprehensive fulfilment of the functions intended to them. This diploma thesis deals with the analysis of 105 jung trees in the city of Zell am See to be able to derive improvement possibilities for the planning plantation and care. In the first part of the work the living conditions for trees in the city are looked at by means of literature research and the state of the technology for the successful contact with city trees is demonstrated. In the second part via statal ascertainment and soil analysis the location terms, the general situation and the nursing state of the chosen stock of trees is aligned with recommendations from the technical literature. A comparison of vitality and soil sampling should bring knowledge of the influential factors. Furthermore a comparative analysis of a street with trees of the same age and the same kind, however, with different location relations and nursing relations is carried out to recognise important connections. Finally comparable results of a similar thesis on this subject, which was carried out in Krems an der Donau, will be confronted with results from this thesis. The results show that, above all, especially in strongly frequented traffic routes enough decorated stand space is not intended for the trees. From the soil analyses it arises that the grain size distributions of the examined substrates mostly does not correspond to the recommendations. There is improvement need also in the production and care of the tree protection facilities, the care of the tree grate surfaces and by the realisation of cut measures.