Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Kulturlandschaftswandel : Vergangenheit, Gegenwart, Perspektiven von Weinbaulandschaften anhand der Rieden Heiliger Graben und Heiligenstein in Langenlois, Niederösterreich / eingereicht von Katharina Marchsteiner
VerfasserMarchsteiner, Katharina
GutachterBernhardt, Karl Georg ; Pröbstl-Haider, Ulrike
Erschienen2015
UmfangGetr. Zählung : Ill., graph. Darst., Kt.
HochschulschriftWien, Univ. für Bodenkultur, Masterarb., 2015
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (DE)Kulturlandschaftswandel Weinbau Partizipation Regionale Entwicklung Naturschutz
Schlagwörter (GND)Langenlois / Weinbau / Kulturlandschaftswandel / Geschichte
URNurn:nbn:at:at-ubbw:1-8228 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Kulturlandschaftswandel [7.44 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Unsere Kulturlandschaft verändert sich laufend, in unterschiedlicher Form und in unterschiedlichem Tempo. Über die Jahrhunderte haben sich Formen von Kulturlandschaften gebildet, die einen hohen ästhetischen und auch naturschutzfachlichen Wert aufweisen. Das Untersuchungsgebiet die Großgemeinde Langenlois in Niederösterreich blickt auf eine lange Geschichte im Weinbau zurück und ist untrennbar mit ihm verbunden. In dieser Masterarbeit werden die Vergangenheit, die Gegenwart und die Zukunft dieser historisch gewachsenen Weinbaulandschaft beleuchtet. Ausgehend von historischen Landschaftsaufnahmen wurde auf zwei Untersuchungsflächen eine Biotoptypenkartierung durchgeführt, die als Dokumentation der aktuellen Gegebenheiten zu verstehen ist. Sie beschreibt den Ist-Zustand genauer als der rein optische Vergleich anhand der Fotos, der ergänzend durchgeführt wurde und eine Vergrößerung der Strukturen sowie den Rückgang an Strukturelementen in den letzten Jahrzehnten zeigt. Mittels einer quantitativen Meinungsumfrage wurden verschiedene Aspekte rund um das Verhältnis der ansässigen Bevölkerung zur Kulturlandschaft ihrer Heimatgemeinde erhoben. Dabei wurde festgestellt, dass hauptsächlich die Landwirtschaft und die Regionalpolitik für eine artenreiche und vielfältige Kulturlandschaft verantwortlich gesehen werden. Im Hinblick auf die Zukunft ist die relativ große Bereitschaft seitens der Befragten, auch selbst an Pflegemaßnahmen in ihrer Gemeinde teilzunehmen, von Bedeutung. Das Wissen über das vorhandene Verständnis, Verantwortungsbewusstsein und Bereitschaft der Bevölkerung, selbst einen Beitrag zu leisten, kann ein großes Potential für die Regionalentwicklung sowie den Natur- und Kulturlandschaftsschutz darstellen.

Zusammenfassung (Englisch)

Cultural landscape is changing constantly, in different ways and oder a different period of time. Over the centuries, many different shapes of cultural landscapes developed, which offer a high aesthetic and ecological value. The area of interest the large-scale community Langenlois in Lower Austria is looking on a long history of viticulture and is linked to it inseparably. This master thesis is dealing with the past, the present and the future of this historical grown landscape. Based on historical photographs, the two shown areas were chosen for a biotope mapping to describe the status quo. These are describing the current state more detailed than just the visual comparison of pictures, which document a more large-scaled overall impression and a loss of landscape elements over the last decades. By an opinion survey within the citizens of Langenlois aspects were raised related to the relationship of the local population to the landscape. It showed, that mainly farming and regional policy are seen in charge to take care of a manifold and species-rich cultural landscape. With regard to the future there is a relatively big willingness from the respondents to attend measurements in order to protect their landscape. The knowledge about the given appreciation, sense of responsibility and the support by the citizens to contribute themselves, can be a great potential for regional development as well as for nature protection and landscape conservation.