Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Beitrag zur umfassenden Bewertung des historischen Trockensteinmauerwerks in der Vanovagasse, Vorarlberg : mit den Schwerpunkten: historisch-kulturgeschichtliche, bauhistorische und bautechnische, landschaftsästhetische sowie ökologische Bedeutung / eingereicht von Stephan Paul Ebner
VerfasserEbner, Stephan Paul
Betreuer / BetreuerinDrexel, Anita ; Florineth, Florin
Erschienen2014
Umfang127 S. : Ill., graph. Darst., Kt.
HochschulschriftWien, Univ. für Bodenkultur, Masterarb., 2014
Anmerkung
Zsfassung in engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (DE)Trockensteinmauer, Mauerwerk, Wertermittlung, Vanovagasse, bauhistorisch, Bewertung, Buwal, Sigmaplan, kulturgeschichtlich, ästhetisch, ökologisch, Freizeit und Erholungsnutzen, spezielle Mauerelemente, Entwässerungsöffnungen, Pfeiler, Stiegen, Rundbögen trocken geschlichtete Mauer, historische Nutzungen, historisches Kartenmaterial, Negrelli, Franziszeischer Kataster, Bludesch, Thüringen, Blumenegg, Vorarlberg
Schlagwörter (EN)Dry stone wall, masonry, valuation, Vanovagasse, architectural history, evaluation, Buwal, Sigmaplan, cultural history, aesthetic, ecological, leisure and recreation benefits, special wall elements, drainage openings, pillars, stairs, water drainage openings, dry arbitrated wall, historical uses, historical maps, Negrelli , Francis I cadastre, Land Register of Francis I, Bludesch, Thüringen, Blumenegg, Vorarlberg
Schlagwörter (GND)Walgau / Trockenmauer / Geschichte
URNurn:nbn:at:at-ubbw:1-8187 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Beitrag zur umfassenden Bewertung des historischen Trockensteinmauerwerks in der Vanovagasse, Vorarlberg [3.81 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Diese Arbeit widmet sich der umfassenden Untersuchung und Darstellung der wichtigsten Kriterien für die Wertermittlung der historischen Trockensteinmauer an der Vanovagasse in den Blumenegg-Gemeinden in Vorarlberg. Die Untersuchung gliedert sich hierbei in folgende vier übergeordnete Kapitel: Im historisch-kulturgeschichtlichen Teil wird die generelle Bedeutung der historischen Trockensteinmauern in den Blumenegg-Gemeinden untersucht. Diese basiert auf der Analyse des noch vorhandenen Kartenmaterials von Negrelli (1824) und des Franziszeischen Katasters (1857) wie auf Luftbildaufnahmen von 1950 und 2010. Hierbei liegt der Schwerpunkt besonders auf historischen Nutzungen wie Weinbau, Obstwiesen, Ackerflächen, Waldflächen und auf der Untersuchung der Siedlungsentwicklung und der lokalen Verkehrswege. Das bautechnische und bauhistorische Kapitel setzt sich mit der Beschreibung des Mauerwerks, insbesondere mit deren Dimensionen und Bauweisen, sowie mit speziellen Mauerdetails und Mauerelementen auseinander. Im Fokus der bauhistorischen Untersuchung liegen vor allem die Datierung, die Geschichte rund um das Bauwerk und der ursprüngliche Zweck des Mauerwerks. Die landschaftsprägend-ästhetische Untersuchung und Bewertung erfolgt ausschließlich auf der Grundlage der landschaftsästhetischen Arbeitshilfe des Bundesamtes für Umwelt, Wald und Landschaft (BUWAL)/SIGMAPLAN, 2005, Bern. Der Untersuchung des Freizeit- und Erholungsnutzens und des ökologischen Wertes dient die Übersicht über den ökosystemaren Lebensraum der Trockensteinmauer sowie die qualitative Beschreibung von Pflanzengesellschaften und Indikatorarten im Gebiet der Blumenegg-Gemeinden, basierend auf dem 2008 aktualisierten Biotopinventar der Gemeinde Bludesch (Blumenegger Magerwiesen). Der aktuelle Freizeit- und Erholungsnutzen wird durch Auswertung von Freizeitaktivitätenkarten und eigene Beobachtungen des Autors ergänzt.

Zusammenfassung (Englisch)

This paper focuses on the holistic investigation and presentation of the most important criteria in assessing the value of the historic dry stone wall located in Vanovagasse in the municipalities of Blumenegg in Vorarlberg. The analysis consists of four main chapters as follows: Based on the analysis of the historical maps of Negrelli (1824), the “Land Register of Francis I” (1857) and on aerial photographs from 1950 and 2010, the historic-cultural chapter looks at the general significance of the historical dry stone wall in the municipalities of Blumenegg. The main emphasis lies particularly on historical uses like viticulture, fruit orchards, arable land and forest areas as well as on the study of settlement development and local traffic routes. The technical and architectural historical investigation deals with the description of the principles of construction of the dry stone wall, particularly with its dimensions, special details and elements such as water drainage systems and stairs. Age determination, the history of the building and the original purpose of the masonry are the major topics of the architectural historical investigation. An investigation and valuation of the aesthetical and landscape dominating characteristics is made exclusively on the basis of the landscape aesthetic manual from the “Bundesamt für Umwelt, Wald und Landschaft” (BUWAL)/ SIGMAPLAN, 2005 Bern. The final chapter examines the recreational use and the ecological value of the historic dry stone wall and its surrounding area. The overview of the ecosystem habitat as well as the qualitative description of plant communities and indicator species in the area of Blumenegg communities are based on the biotope inventory of the municipality of Bludesch (Blumenegger low-nutrient meadows) updated in 2008. The current leisure and recreational use is supplemented by evaluations of leisure time activity maps and observations by the author.