Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Grünlandverbesserung unter Berücksichtigung von natürlicher Versamung, Nachsaattechnik, Nachsaatmischung und Erneuerungsfrequenz / eingereicht von Graschi Andreas
VerfasserGraschi, Andreas
Betreuer / BetreuerinPötsch, Erich
Erschienen2009
UmfangV, 136 Bl. : Ill., graph. Darst.
HochschulschriftWien, Univ. für Bodenkultur, Dipl.-Arb., 2009
Anmerkung
Zsfassung in engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Grünland, Grünlandverbesserung, Grünlanderneuerung, natürliche Versamung
Schlagwörter (EN)grassland, grassland improvement, grassland renewing, natural self-seeding
Schlagwörter (GND)Grünland / Verbesserung / Grünlandgesellschaft / Samenentwicklung / Grünland / Verbesserung / Nachsaat / Grünland / Verbesserung / Grünlandnutzung
URNurn:nbn:at:at-ubbw:1-7886 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Grünlandverbesserung unter Berücksichtigung von natürlicher Versamung, Nachsaattechnik, Nachsaatmischung und Erneuerungsfrequenz [0.82 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

In dieser Arbeit wurden die Einflüsse verschiedener Nachsaatmischungen und Nachsaattechniken auf den Trockenmasseertrag und den Energiegehalt von Wiesen und Weiden auf zwei Versuchstandorten in Gumpenstein und Piber bearbeitet. Ein zweiter Schwerpunkt dieser Arbeit beschäftigte sich mit der natürlichen Versamungsleistung von Grünlandbeständen. Die Versuchsanlagen wurden in Drei- und Vierschnittflächen geteilt. Bei den Dreischnittflächen kamen die ÖAG- Mischung Na mit Klee und Na ohne Klee zum Einsatz. Bei den Vierschnittflächen wurde neben den Saatgutmischungen Ni mit Klee sowie Ni ohne Klee auch eine sogenannte Kampfmischung eingesetzt. Bei der Technik wurde ein Nachsaatstriegel der Firma Hatzenbichler und ein Schlitzdrillgerät der Firma Vredo verwendet. Der Pflanzenbestand der umfangreichen Versuchsanlagen wurde hinsichtlich seiner Trockenmasseerträge und Futterqualität genau analysiert. Auf dem Standort Gumpenstein zeigte der Faktor Jahr hinsichtlich des Trockenmassertrages bei den Dreischnittflächen einen signifikanten Einfluss. Bei den Vierschnittflächen konnte auf dem Standort Gumpenstein hinsichtlich des Trockenmassertrages bei allen drei untersuchten Faktoren (Jahr, Mischung, Technik) ein signifikanter Einfluss festgestellt werden. Auf dem Standort Piber trat auf den Flächen des Dreischnittregimes in Bezug auf den Trockenmasseertrag nur ein signifikanter Einfluss des Faktors Jahr auf. Bei den Vierschnittflächen konnte für den Trockenmassertrag bei den Faktoren Jahr und Technik ein signifikanter Einfluss festgestellt werden. Innerhalb der Dreischnittflächen wurden auf beiden Standorten auch Versamungsparzellen angelegt, die im Versamungsjahr nur zweimal genutzt wurden. Die zu einem festgelegten Erntetermin gedroschenen Samen wurden hinsichtlich ihrer Artzugehörigkeit und Keimfähigkeit untersucht. Weiters wurden bei einer Versamungsvariante auch die ausgefallenen Samen vom Boden aufgesaugt um etwaige Verluste während des Druschvorganges aufzuzeigen. Die natürliche Versamung von Grünland kann bei unkrautfreien Beständen eine alternative und wirksame Form der Grünlanderneuerung darstellen.

Zusammenfassung (Englisch)

In this thesis the impact of different seed mixtures and different reseeding techniques on dry matter yield and on forage quality has been investigated. Additionally the effects of natural self- seeding of grassland were considered on two different sites. In the three cut systems the natural self- seeding system was implemented as an alternative method of grassland renewing. In the year of natural self- seeding the plots were just cut twice to ensure ripening and seeding of plants. The seeds yielded by natural seeding have been identified on species level and additionally the germination capacity of the seeds was determined. Another focus was given on the amount of seeds which became lost during the time of ripening and during the harvest procedure. The results clearly intecated that natural self- seeding of grassland can be used as an alternative method of grasland improvement. This thesis showed some significant differences within the used reseeding techniques and within the different seed mixtures. The impact of the experiment factors year, seed mixture and reseeding technique on dry matter yield and forage quality was not consistent within the different cutting regime and sites. Nevertheless, grassland renewing is to bee seen as an important part of grassland management, but its success is strongly depending on the given site an weather conditions.