Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Untersuchung des Wachstums des Braunen Zypergrases (Cyperus fuscus) aus verschiedenen Landnutzungen in drei verschiedenen Wasserlevels / eingereicht von Johanna Höggerl
VerfasserHöggerl, Johanna
GutachterBernhardt, Karl-Georg ; Böckelmann, Jörg
Erschienen2015
Umfang70 Bl. : Ill., graph. Darst.
HochschulschriftWien, Univ. für Bodenkultur, Masterarb., 2015
Anmerkung
Zsfassung in engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (DE)Wasserstandsversuch Braunes Zypergras cyperus fuscus Fischhälter Fischteiche Nutzungstypen Samenbank
Schlagwörter (EN)water flooding brown galingale fishponds storage ponds use types seed bank
Schlagwörter (GND)Zypergras / Pflanzenwachstum
URNurn:nbn:at:at-ubbw:1-7678 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Untersuchung des Wachstums des Braunen Zypergrases (Cyperus fuscus) aus verschiedenen Landnutzungen in drei verschiedenen Wasserlevels [3.2 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die seit dem Mittelalter traditionelle Art der Fischzucht in Fischteichen und Fischhältern befindet sich immer mehr im Niedergang. Doch gerade die Fischteiche haben sich als wichtiges sekundäres Habitat für zahlreiche semi-aquatische Pflanzenarten herausgestellt, da auch naturnahe Habitate durch den menschlichen Einfluss immer weniger werden. Das Braune Zypergras (Cyperus fuscus) ist ein typischer Vertreter der Zwergbinsengesellschaft, welche sich sowohl in primären (naturnahe Standorte) als auch in sekundären Habitaten (Fischteiche und Fischhälter) finden lässt. Im Rahmen dieser Masterarbeit wird anhand der Versuchspflanzenart Cyperus fuscus untersucht, wie Wasserüberstauung, Nutzungstyp und Fraktion einen Einfluss auf die vegetative und generative Fitness haben. Zu diesem Zweck wurde im Sommer 2014 an der Universität für Bodenkultur Wien (BOKU) ein dreimonatiger Wasserstandsversuch durchgeführt, wobei eine Simulation von drei verschiedenen Wasserlevels statt fand. Die statistische Auswertung zeigt, dass das Wasserlevel einen signifikanten Einfluss auf das Wachstum der Pflanzen hat. Im Mittel betrug die Biomasse der Pflanzen, die einer einmaligen Überstauung ausgesetzt wurden, am meisten (3,983 g), im Vergleich dazu wiesen jene Pflanzen des variablen Wasserlevels mit 3,346 g die geringste Biomasse auf. Die höchsten Individuen brachte das variable Wasserlevel hervor (Mittelwert 35,16 cm), jene des nicht überstauten Wasserlevels waren durchschnittlich nur 23,89 cm groß, wiesen allerdings mit einem Durchschnitt von 71,04 Blühtrieben pro Pflanze die meisten Blühtriebe auf. Auch in Bezug auf die verschiedenen Nutzungstypen wurden signifikante Unterschiede festgestellt. Mit einem Mittel von 58,07 Blühtrieben pro Pflanze wiesen jene Individuen aus den Fischhältern die geringste Anzahl an Blühtrieben auf. Generell wurde gezeigt, dass Cyperus fuscus eine sehr anpassungsfähige Art ist.

Zusammenfassung (Englisch)

Since medieval times, fish farming with fishponds and storage ponds has been very common, but nowadays the importance of this traditional farming method is decreasing. Especially fishponds are a very important secondary habitat for semi-aquatic vegetation, since natural habitats are very rare. The brown galingale (Cyperus fuscus) is a typical Isoëto-Nanojuncetea species, which occurs in primary (near-natural) and secondary habitats (fishponds and storage ponds). This master thesis investigates the influence of water flooding, use types and soil fractions on the vegetative and generative fitness of Cyperus fuscus. For this purpose, a three month water flooding experiment, with three different water levels, was performed at the University of Natural Resources and Life Sciences, Vienna (BOKU) in summer 2014. The statistic results show that water levels have a significant influence on plant growth. The average biomass weight of the plants from water level two was highest with 3.983 g, whereas it was lowest in water level three with 3.346 g. In water level one, the smallest plants (23.89 cm) were found, whereas the largest plants with an average height of 35.16 cm were found in water level three. Although plants from water level one were the smallest, they had the most shoots with inflorescences with an average of 71.04 shoots with inflorescences per plant. Significant differences were also found among the use types. Plants from storage ponds had the fewest shoots with inflorescences with an average of 58.07 shoots with inflorescences per plant. The experiment showed that Cyperus fuscus is in general a very adaptable species.