Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Nachhaltigkeit fühlen? : Naturerfahrungen als Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung / verf. von Karin Schanes
VerfasserSchanes, Karin
Betreuer / BetreuerinFrohmann, Erwin
Erschienen2012
Umfang96 Bl. : Ill.
HochschulschriftWien, Univ. für Bodenkultur, Dipl.-Arb., 2012
Anmerkung
Zsfassung in engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Naturerfahrung, Naturwahrnehmung, Nachhaltigkeit, Bildung für nachhaltige Entwicklung
Schlagwörter (GND)Nachhaltigkeit / Naturerlebnis / Verhaltensmodifikation
URNurn:nbn:at:at-ubbw:1-7581 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Nachhaltigkeit fühlen? [1.15 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Nachhaltige Entwicklung ist im letzten Jahrzehnt angesichts der akzentuierten Wahrnehmung globaler Umweltprobleme zur Leitidee einer dauerhaft tragfähigen Entwicklung der modernen Gesellschaft geworden. Vor allem der Bildung wird eine bedeutende Rolle beigemessen um Nachhaltigkeits- Prozesse in Gang zu setzen und zu einer positiven Zukunftsentwicklung beizutragen. Diese Arbeit hat sich zum Ziel gesetzt, darzustellen, in ob und in wie fern Naturerfahrungen als didaktische Methode im Bereich der Bildung für nachhaltige Entwicklung Einfluss auf das Umweltverhalten haben. Im ersten Teil wird das Thema Nachhaltigkeit mittels eines geschichtlichen Rückblickes und anhand einer analytischen Betrachtung des Begriffs erarbeitet. Im zweiten Teil werden die didaktische Konzepte der Bildung für Nachhaltige Entwicklung dargestellt und die wichtigsten Lehrziele evaluiert. Die Bedeutung der Naturerfahrung für die kindliche Entwicklung und seine Wirkung auf das Umweltverhalten stellen den Untersuchungsgegenstand des dritten Teiles dar. Abschliessend wird mit der Methode der Literaturanalyse die Integrierung von Naturerfahrung im Bereich der Bildung für nachhaltige Entwicklung in ihrer Bedeutung zusammengefasst. Die Ergebnisse zeigen, dass bewusste Naturerfahrung, unter bestimmten Vorraussetzungen, die kindliche Entwicklung positiv unterstützen. Bezüglich der Wirkung von Naturerfahrungen auf das Umwelthandeln, lässt sich feststellen, dass diese vor allem eine emotionale Grundlage für das Umwelthandeln schaffen können. Die direkte Beeinflussung des Umweltverhaltens spielt daher eine marginale Rolle. Die Implementierung von Naturerfahrung in die Bildung für nachhaltige Entwicklung erweist sich als schwierig, da das Bild von Natur im Konzept der Nachhaltigkeit im Sinne der Vereinten Nationen anthropozentrisch ausgerichtet ist. Die Natur wird nicht um ihrer Selbst willen geschützt, sondern um die Verfügbarkeit für den Menschen zu garantieren. Bei Naturerfahrung geht es jedoch in erster Linie darum sich selbst als Teil der Natur wahrzunehmen und eine positive Bindung zur Natur herzustellen. Um Naturerfahrung in die Bildungsprozesse sinnvoll zu integrieren, müsste auch das Mensch-Natur Verhältnis hinterfragt und dahingehend verändert werden, als dass sich der Mensch als Teil der Natur versteht.

Zusammenfassung (Englisch)

Over the last decade sustainable development has become a central topic for a substantial and viable development of a modern society in the face of a more accurate perception of environmental problems. More and more sustainable development is being considered the if not only solution for global ecological, social, and political problems. Especially education plays an important role when setting processes of sustainability in motion and contributing to a positive development of our future. The aim of this thesis is to analyze how and to what extent experiencing nature being used as a didactic method influences environmental behavior. The first part gives a historic survey and an analytical reflection of the term "sustainable development" in order to make it more understandable. The second part covers didactic concepts of an education for sustainable development and focuses on the most important teaching aims. The importance of experiencing nature for the development of the child and its impact on the environmental behavior are the main subjects of the third part. Finally, an analysis of the literature on the subject examines the relevance and importance of integrating nature experiences in the education for sustainable development. The results of this analysis show that under certain circumstances attentive nature experiences support and guide the development of the child in a positive way. Regarding the effect which nature experiences have on environmental behavior, it has to be stated that these experiences can create an emotional basis for environmental behavior. A direct influence on environmental behavior can be neglected. The ingration of nature experiences in the eduction for sustainable development turns out to be difficult since the concept of nature, according to the definition of the United Nations, is an anthropocentric one. This means, nature is not being protected for its own sake, but in order to ensure its availability for the human being. When it comes to experiencing nature and establishing a positive connection to nature humans have to declare themselves as a part of nature. In order to integrate nature experiences into educational processes sensibly, the relationship of nature and human being has to be discussed and changed in direction of seeing humans as a part of nature.