Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Die Untersuchung der Eignung von Naturrasensportplätzen für den American Football im Vergleich zum Fußball / Verf.: Mittermeier Matthias
VerfasserMittermeier, Matthias
Betreuer / BetreuerinFlorineth, Florin
Erschienen2010
Umfang244 S. : Ill., graph. Darst.
HochschulschriftWien, Univ. für Bodenkultur, Masterarb., 2010
Anmerkung
Zsfassung in engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (DE)Naturrasensportplatz Bodenverdichtung Wasserdurchlässigkeit Korngrößenverteilung projektiver Deckungsgrad
Schlagwörter (EN)natural grass sports fields soil compaction water permeability particle size analysis projective coverage ratio
Schlagwörter (GND)Sportplatz / Rasenplatz / Verschleiß / American Football / Fußball
URNurn:nbn:at:at-ubbw:1-7372 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Die Untersuchung der Eignung von Naturrasensportplätzen für den American Football im Vergleich zum Fußball [6.02 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die vorliegende Diplomarbeit beschäftigt sich mit der Untersuchung der Eignung von Naturrasensportplätzen für den American Football im Vergleich zum Fußball. Ziel der Diplomarbeit war es, die Intensität der Rasenabnutzung durch die Sportarten American Football und Fußball messbar bzw. vergleichbar zu machen. Zu diesem Zweck wurde der projektive Deckungsgrad der Grasnarbe mithilfe eines Frequenzrahmens direkt vor sowie nach einer Bespielung der jeweiligen Sportart gemessen. Durch die Veränderung des Deckungsgrades wird der Grad der Rasenabnutzung sichtbar gemacht. Des Weiteren wurden an den sechs Sportplätzen Untersuchungen durchgeführt um den Zustand der Sportplätze hinsichtlich ihrer Bodenverdichtung, Wasserdurchlässigkeit und Korngrößenverteilung zu bestimmen. Die Verdichtungsmessungen mit dem Penetrologger ergeben an allen untersuchten Sportplätzen mäßige bis wenig zufriedenstellende Daten. Vor allem in den spielintensiven Bereichen werden durch die enormen Verdichtungen schlechte Rasenwuchsbedingungen geschaffen. Die Korngrößenanalyse zeigt bei den naturnahen Sportplätzen einen erhöhten Feinanteil mit einem zu geringen Anteil an Sanden und Kiesen. Im Gegensatz dazu zeigen die nach Regelbauweise errichteten Sportplätze eine der ÖNORM entsprechende Korngrößenverteilung der Rasentragschicht. Die Korngrößenverteilung der Rasentragschicht nimmt den vorliegenden Untersuchungen einen unterschiedlichen Einfluss auf die Wasserdurchlässigkeit der Naturrasensportplätze. Die Wasserdurchlässigkeitsmessungen zeigen wie die Verdichtungsmessungen eine Konzentration der negativen Ergebnisse in den spielintensiven Bereichen der jeweiligen Sportart. Die Messungen des projektiven Deckungsgrades zeigen, dass die Rasenschädigungen beim Fußball auf bestimmte Bereiche, wie Torraum und Mittelpunkt, konzentriert sind. Im Vergleich dazu sind beim American Football flächigere Abnutzungserscheinungen bei der 10- und 20 Yardlinie zu erkennen. Als Erkenntnisse unserer Messungen und der intensiven Auseinandersetzung mit dem Thema Sportstättenbau zeigt sich, dass eine möglichst breitgefächerte Nutzung durch verschiedene Sportarten durch den Betreiber anzustreben ist. Der Vorteil einer breitgefächerten Nutzung liegt in der Verteilung der Schäden über den gesamten Sportplatz, um konzentrierte Schäden zu vermeiden.

Zusammenfassung (Englisch)

This thesis deals with the investigation of the suitability of natural grass sports fields for American football in comparison to soccer. The aim of the thesis was to make the intensity of the turf scuff by the sports American football and soccer measurable and comparable. To this end, the projective coverage of the turf was measured directly before and after venues for their respective sport using a frame frequency. The changing of the coverage ratio makes the degree of turf scuff visible. Furthermore inquiries at the six sports fields were conducted about the state of the sports fields in terms of soil compaction, water permeability and particle size distribution. To assess the collected data we compared the data sets with the requirements of ÖNORM 2606-1 sports court surfaces - Part 1: natural turf In the concluding chapter, the results are discussed and evaluated. The compression measurements with the penetrologger of all the studied sports fields resulted in moderate to unsatisfactory data. Especially in the intensive play areas the growth conditions are getting worse (low soil aeration and water permeability). The particle size analysis shows in the near-natural sports fields an increased proportion of fines with a small group in sands and gravels. In contrast, the rule established sports fields match to the particle size distribution by definition of ÖNORM. The particle size distribution of the turf-bearing layer in our investigations takes different and sometimes unexpected impact on the water permeability of the natural grass playing fields. The water permeability measurements illustrate like the previously discussed compression measurements, a concentration of negative results in the game-intensive areas of the current sport. The measurements of the projective coverage ratio show that the turf damage in football is concentrated on specific areas such as goal area and center. In comparison American Football shows widespread turf scuffs. The evidence of our measurements demonstrates that a very wide use of various sports should be sought by the operator. The advantage of a wide range of use is the distribution of damage over the entire playing field to prevent concentrated damage.