Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Untersuchung von Pilotenwänden zur Hangsicherung in Südtirol / eingereicht von Doris Christine Astleitner
VerfasserAstleitner, Doris Christine
Betreuer / BetreuerinFlorineth, Florin
Erschienen2008
Umfang160 Bl. : Ill., graph. Darst., Kt.
HochschulschriftWien, Univ. für Bodenkultur, Dipl.-Arb., 2008
Anmerkung
Zsfassung in engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Pilotenwände, ingenieurbiologische Maßnahme, Südtirol, Rundholz, Gehölzentwicklung, Hangrutschung,
Schlagwörter (EN)vegetated pile wall, soil-bioengineering-measure, South Tirol, round timber, plant-development, landslide,
Schlagwörter (GND)Südtirol / Hangsicherung / Ingenieurbiologie
URNurn:nbn:at:at-ubbw:1-7366 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Untersuchung von Pilotenwänden zur Hangsicherung in Südtirol [10.4 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Im Rahmen dieser Diplomarbeit wurden in Südtirol gebaute Pilotenwände untersucht, die sich an sieben ausgewählten Standorten mit unterschiedlichen Standortfaktoren (Alter, Höhenlage,..) befinden. Der Schwerpunkt lag darin die Wirksamkeit dieser ingenieurbiologischen Bauweise zur Sicherung flachgründiger Rutschungen zu überprüfen. In Form von Gehölzaufnahmen, Hangansprache und Holzzustandsanalysen konnten Aussagen hinsichtlich der Wirksamkeit dieser eingesetzten ingenieurbiologischen Bauweise getroffen und Sanierungsvorschläge aufgezeigt werden. Zusammenfassend haben die untersuchten 10-22 Jahre alten Pilotenwände an fünf von sieben Standorten die an sie gestellten Anforderungen erfüllt. An zwei Standorten besteht trotz der unbestrittenen Wirksamkeit dieses Bautyps akuter Sanierungsbedarf. Maßgeblich für die Wirksamkeit der Pilotenwand ist die richtige Einschätzung des Ausmaßes der Instabilität der Bodenschichten, sowie ein sachgerechter Einbau und eine sinnvolle Dimensionierung. Neben der Auswahl geeigneter Gehölze, deren Bestand im Laufe der Sukzession an die Umgebungsvegetation herangeführt werden sollte, wird mit Nachdruck auf den besonderen Stellenwert der Pflege hingewiesen, welche auf keinen Fall vernachlässigt werden darf. Pflegeeingriffe wie der Stockschnitt oder die Einzelstammentnahme können Bestandesentwicklung und Artenzusammensetzung das gewünschte Ziel verleihen.

Zusammenfassung (Englisch)

The thesis presents the results of examinations of „vegetated pile wall“ as a soil-bioengineering-measure to stabilize shallow landslides of 10 - 20 cm depth. The current state of seven locations aged between 14 and 22 years was assessed regarding different parameters like the condition of wood (round timbers), plants and slopes. The importance of this soil-bioengineering-measure is the equilibration between the condition of the wood and plant-development. The results indicate that five of the seven assessed slopes were stable in summer 2006. Wood of the age between 10 - 22 years of nearly all constructions was partly decayed by fungi, which caused a loss of stability. If the grove fouling became vital, soil can be stabilised also after the vegetated pile walls decay. Insufficient stabilities of the „vegetated pile walls“ are mainly caused by careless construction and maintenance of plants.