Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Effects of dung beetle (Coleoptera: Scarabaeidae) on plant development / eingereicht von: Christoph Hrad
Weitere Titel
Effects of landscape structure on dung removal by Coprophagous beetles
VerfasserHrad, Christoph
GutachterFrank, Thomas
Erschienen2008
UmfangGetr. Zählung : Ill., graph. Darst., Kt.
HochschulschriftWien, Univ. für Bodenkultur, Dipl.-Arb., 2008
Anmerkung
Zsfassung in dt. Sprache
Anmerkung
Enth. außerdem: Effects of landscape structure on dung removal by Coprophagous beetles
SpracheEnglisch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Teil I: Dungkäfer Aktivität- Pferdedung- Pflanzenzusammensetzung- Pflanzenentwicklung- Pflanzenkeimung- Acker- Experiment im Käfig Teil II: Dungkäferaktivität- Landschaftsstruktur- Dungabbau- Pferdedung- Feldexperiment- Dunghaufen
Schlagwörter (EN)part I:dung beetle activity- horse dung- plant recruitment- plant development- plant germination- arable land- cage experiment part II:dung beetle activity- landscape structure- dung removal- horse dung- field experiment- dung pats
Schlagwörter (GND)Mistkäfer / Keimung / Pferd / Stallmist / Begleitpflanzen / Pferd / Stallmist / Biologischer Abbau / Bodennutzung / Mistkäfer
URNurn:nbn:at:at-ubbw:1-6873 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Effects of dung beetle (Coleoptera: Scarabaeidae) on plant development [0.98 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Thema I:Effekte von Dungkäfern (Coleoptera:Scarabaeidae) auf pflanzliche Entwicklung.Vorliegende Arbeit untersucht den Einfluss von Dungkäfern auf die Keimung von 15 Pflanzenarten und die Zusammensetzung der Ackerbegleitflora im Pferdemist.Es wird angenommen, dass eine hohe Anzahl von Dungkäfern zu einer höheren Keimrate und somit zu einem höheren Aufkommen von Testpflanzen führt.Dafür wurden Dungkäfer gesammelt, Samen mit Pferdedung vermischt und zusammen in Gazekäfige auf einem Feld ausgebracht.Der erwartete Effekt des Experiments, dass eine höhere Anzahl an Dungkäfern einen stärkeren Effekt auf die Keimung und somit auf das Aufkommen der eingesetzten Pflanzen haben konnte nicht bewiesen werden.Thema II:Effekte der Landschaftstsruktur auf den Dungabbau von koprophagen Käfern.Diese Arbeit untersucht den Dungabbau in verschieden stark strukturierten Agrarlandschaften.Es wird angenommen, dass der Dungabbau mit der strukturellen Komplexität von Landschaften und mit der Abundanz von Dungkäfern zusammenhängt. Kulturland mit einer hohen strukturellen Diversität sollte demnach eine hohe Abundanz von Dungkäfer und somit einen hohen Dungabbau aufweisen.Dafür wurden abgemessene Mengen von Pferdedung in präparierte Plastik Boxen in 15 Landschaften ausgebracht. Der Dungabbau für jede ausgebrachte Probe wurde als Differenz zwischen Trockenmasse von eingesammelten Dunghaufen und dem Mittelwert der Trockenmasse von 20 abgewogenen Kontrollproben ermittelt.Es hat sich herausgestellt, dass der NSCP-Index (als Maß für Landschaftskomplexität) und die Abundanz der Käfer der Gattung Onthophagus sowohl in der verallgemeinerten linearen Modellberechnung einen signifikanten Beitrag, als auch in der Korrelation mit der Dungabbaurate einen univariat signifikanten Beitrag zur Dungabbaurate leisten.Die Hypothese, dass die Dungabbau mit struktureller Komplexität von Landschaften und mit der Abundanz von Dungkäfern zunimmt, konnte in dieser Arbeit bestätigt werden.

Zusammenfassung (Englisch)

Topic of the thesis part I:Effects of Dung beetle (Coleoptera: Scarabaeidae) on plant development.This study examines the influence of dung beetle activity on the germination and recruitment of 15 plant seeds occurring in arable land in horse dunghills. It is hypothesized that a greater amount of dung beetles lead to higher a germination rate of study plants (than a smaller amount of dung beetles). Therefore dung beetles were collected, seeds were blended with horse dung and together deployed in wooden cages covered with gauze that were installed in a field. The hypothesis that more dung beetles lead to higher germination rate of study plants could not be proved at all. Topic of the thesis part II:Effects of landscape struture on dung removal by coprophagous beetles. This study examines the dung removal in several different structured agro landscapes. It was hypothesized that dung removal coheres with structural complexity of landscapes hence dung beetle abundance. Cultivated landscapes with higher structural diversity should have a higher abundance of dung beetles thus higher degradation rates of animal droppings.Therefore measured amount of dung pats were placed in prepared plastic boxes and exposed in the 15 study fields.Dung removal for each exposed dung pat was calculated as the difference between the dry mass of re-collected dung pats and the average dry weight of 20 control samples.In the calculations of the generalized linear model as well as in the analysis of the correlation of dung removal,NSCP-index (as a measure for landscape complexity) and the abundance of dung beetles of the genus Onthophagus made an univariat significant contribution to dung removal.The hypothesis that dung removal increases with the structural complexity of landscapes hence dung beetle abundance could be proved in this thesis.