Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
GIS-gestützte Analyse der gesellschaftlichen Leistungen des Wiener Wald- und Wiesengürtels / vorgelegt von Franziska Katrin Albrecht
VerfasserAlbrecht, Franziska Katrin
GutachterHogl, Karl
Erschienen2011
Umfang120, VII Bl. : graph. Darst., Kt.
HochschulschriftWien, Univ. für Bodenkultur, Masterarb., 2011
Anmerkung
Zsfassung in engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (DE)Ökosystemleistungen, Wiener Wald- und Wiesengürtel, Grüngürtel, Wien, Nutzungsinteraktionen
Schlagwörter (EN)Ecosystem Services, Viennese Wood and Meadow Belt, greenbelt, Vienna,
Schlagwörter (GND)Wien / Grüngürtel / Ökosystem / Nutzwertanalyse
URNurn:nbn:at:at-ubbw:1-6722 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
GIS-gestützte Analyse der gesellschaftlichen Leistungen des Wiener Wald- und Wiesengürtels [7.29 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Der Wiener Wald- und Wiesengürtel ist einer der ältesten städtischen Grüngürtel der Welt. Insbesondere durch seinen hohen Waldanteil stellt er der Gesellschaft eine Vielzahl an Ökosystemleistungen zur Verfügung. Im Rahmen dieser Arbeit werden zwei Methoden angewandt, die versuchen diese zu erfassen. Erstere ist die Analyse und Darstellung existierender Ökosystemleistungen des Wiener Wald- und Wiesengürtels an Hand repräsentativer Indikatoren. Die Zweite ist die Untersuchung möglicher Nutzungskonflikte zwischen diesen Ökosystemleistungen. Beide Ansätze werden durch Geoinformationssysteme (ArcGIS 9.3. Software) unterstützt. Als wichtigste Ökosystemleistungen werden Holzproduktion, Produktion von Nahrungsmittel, Wasserbereitstellung, Trinkwasserversorgung, Schutzfunktion des Waldes, Wohlfahrtsfunktion des Waldes, Erhaltung der Biodiversität, Erholungsnutzung, sowie die Erhaltung von Naturdenkmälern und der historischen Kulturlandschaft Weinanbau bestimmt. Diese Leistungen werden einander gegenübergestellt und in Interaktionen mit keinem bzw. geringem Konfliktpotential sowie Nutzungsinteraktionen mit potentiell hohem Konfliktpotential unterteilt. Insgesamt können acht potentiell konfliktreiche Nutzungen bestimmt werden. Dazu zählen (1) Holzproduktion und Erhaltung der Biodiversität, (2) Holzproduktion und Erholungsnutzung, (3) Nahrungsmittelproduktion und Wasserbereitstellung, (4) Nahrungsmittelproduktion und Trinkwasserversorgung, (5) Nahrungsmittelproduktion und Erhaltung der Biodiversität, (6) Nahrungsmittelproduktion und Erholungsnutzung, (7) Erholungsnutzung und Trinkwasserversorgung sowie (8) Erholungsnutzung und Erhaltung der Biodiversität. Als Bereiche mit den meisten Interaktionen (Konflikthotspots) sind die Landschafträume Wienerwald und Donauraum zu nennen. Ihnen sollte im Zuge von raumplanerischen Entscheidungen besondere Aufmerksamkeit gewidmet werden.

Zusammenfassung (Englisch)

The Viennese Wood and Meadow belt (Greenbelt Vienna) is one of the oldest greenbelts worldwide. It provides many ecosystem services especially due to its large forest area. Within this study two methodologies are applied: (1) the analysis of relevant ecosystem services and (2) the determination of possible conflicting uses of these ecosystem services. Both approaches are supported by a geo information software work package (ArcGIS 9.3. Software). The analyzed ecosystem services are wood production, food production, water and drinking water supply, forest protective function, forest welfare function, biodiversity conservation, recreation and conservation of natural monuments as well as viticulture. There are eight potential conflicts arising from the usage of these ecosystem services. These are (1) wood production and biodiversity conservation, (2) wood production and recreation, (3) food production and water supply, (4) food production and drinking water, (5) food production and biodiversity conservation, (6) food production and recreation, (7) recreation and drinking water as well as (8) recreation and biodiversity conservation. Food supply and recreation are the ecosystem services having the highest conflicting potential. So called conflict hotspots are Vienna Woods and Danube area. Special attention should be payed in these areas, when implementing management decisions.