Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Biodiversity and growth rates of natural forests in the Amhara region of Ethiopia / by Khlot Gebrehana Habtie
VerfasserHabtie, Khlot Gebrehana
Begutachter / BegutachterinThurnher, Christopher
GutachterHasenauer, Hubert
ErschienenOctober 2015
UmfangVII, 99 Blätter : Illustrationen, Diagramme
HochschulschriftUniversität für Bodenkultur Wien, Univ., Masterarbeit, 2015
Anmerkung
Zusammenfassung in deutscher Sprache
SpracheEnglisch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (DE)Diversität, Gamma, Ähnlichkeit, Regeneration, IVI, Wachstumsrate, PBAI
Schlagwörter (EN)diversity, gamma, similarity, regeneration, IVI, cross dating, growth rate and PBAI
Schlagwörter (GND)Äthiopien / Provinz Amhara / Wald / Biodiversität
URNurn:nbn:at:at-ubbw:1-6648 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Biodiversity and growth rates of natural forests in the Amhara region of Ethiopia [4.34 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Für diese Arbeit sind zwei Hauptziele definiert, (1) die Untersuchung der Baum und Strauchvielfalt, Zusammensetzung, Populationsstruktur sowie des Regenerationsstatus von vier ausgewählten Waldgebieten der Amhara Region und (2) eine Schätzung und ein Vergleich der Zuwachsraten zwischen naturbelassenen Wäldern und angelegten Wäldern in Gelawdiwos und Metema. Die Studie wurde in vier verschiedenen Gebieten der Amhara Region durchgeführt. Die Daten wurden in einem Gebiet von 0,03 ha und 0,07 ha in Kreisflächen gesammelt die Größe der gewählten Fläche war abhängig vom jeweiligen Baumbestand. Demnach konnten in den Studiengebieten insgesamt 123 Baum- und Straucharten identifiziert werden. Die höchste Zahl der vorkommenden Arten, 47, wurden in den Gebieten Injibara sowie in Tara Gedam gefunden. Gelawdiwos, Injibara und Tara Gedam zeigten ein ähnliches Artenvorkommen. Gemessen an Dichte und Grundfläche weist der Wald in Gelawdiwos eine höhere Stammzahl pro Hektar als andere Waldflächen auf. In Tara Gedam wurde eine geringere Anzahl an Bäumen als in den Vergleichsgebieten festgestellt. Diese Tatsache lässt darauf schließen, dass der Wald stark gestört wurde. Das Ergebnis des periodischen Wachstums zeigt einen signifikanten Unterschied zwischen der Zuwachsrate in Gelawdiwos und Metema, ebenso zwischen dem angelegten Waldstück in Gelawdiwos und dem natürlichen Waldgebiet in Metema. Es gibt jedoch keinen signifikanten Unterschied zwischen dem naturbelassenen und dem angelegten Wald in Gelawdiwos. Nach dem Cross-Dating Ergebnis ist es möglich, die Wachstumsrate von Bäumen in Äthiopien, in der Region mit unimodalen Regenfällen, abzuschätzen. Um ein besseres Verständnis auf Baumwachstumsraten in anderen Regionen Äthiopiens zu erlangen sind weitere Studien wichtig. Schlüsselwörter: Diversität, Gamma, Ähnlichkeit, Regeneration, IVI, Wachstumsrate, PBAI

Zusammenfassung (Englisch)

This study has two major objectives: (1) to study tree and shrub diversity, composition, population structure, and regeneration states of four selected natural forest of Amhara region (2) to estimate and compare the growth rate of natural forest and plantation forests of Gelawdiwos natural and plantation forest and Metema natural forest. The study was conducted in the Amhara region. The data was collected using a circular plot area of 0.03ha and 0.07ha depending on the size of forest coverage. Accordingly, in total 123 trees and shrubs species were identified in four study areas. The highest number of species identified in a study area was 47 species found in both Injibara and Tara Gedam. The overall diversity results across the study areas show that Tara Gedam forest has the highest diversity of the studied forests. Gelawdiwos, Injibara and Tara Gedam have shown a similarity in diversity which may be due to the geographical proximity and climatic zone similarity of the forests. In terms of density and basal area, Gelawdiwos forest has shown a higher stem number and basal area per hectare than other forests. However, Tara Gedam forests have shown a lower number of trees than other forests which indicates that the forest is highly disturbed. The result of the periodic increment shows that there is significant difference between the growth rate of Gelawdiwos and Metema natural forest, as well as between Gelawdiwos plantation forest and Metema natural forest. However, there is no significant difference between Gelawdiwos natural and plantation forest. According to the cross dating result, it is possible to estimate the growth rate of trees in Ethiopia, particularly the area having unimodal precipitation. However, this study conducted in specific area, therefore, further studies important in different part of Ethiopia to get better understanding on tree growth rate. Keywords: diversity, gamma, similarity, regeneration, IVI, cross dating, growth rate and PBAI