Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Lichtökologische Untersuchungen zur Verjüngung der Buche (Fagus sylvatica L.) im Wienerwald / von Andreas Sommerfeld
VerfasserSommerfeld, Andreas
Betreuer / BetreuerinHochbichler, Eduard ; Grabner, Michael ; Wolfslehner, Gabriele
Erschienen2015
Umfang88 Bl. : graph. Darst., Kt.
HochschulschriftWien, Univ. für Bodenkultur, Masterarb., 2015
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (DE)Buche Fagus sylvatica Licht Verjüngung Lückendynamik Störungsgröße Wachstumsreaktionen Radialzuwächse Höhenzuwächse Zweigbiomasse Stammbiomasse Spezifische Blattfläche Blattflächenverhältnis
Schlagwörter (EN)beech Fagus sylvatica regeneration gap-dynamics growth responses radial growth height growth stem-branch ratio specific leaf area (SLA) leaf area ratio (LAR)
Schlagwörter (GND)Buchenwald / Verjüngung <Forstwirtschaft>
URNurn:nbn:at:at-ubbw:1-6083 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Lichtökologische Untersuchungen zur Verjüngung der Buche (Fagus sylvatica L.) im Wienerwald [0.89 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

In dieser Studie wurden die Wachstumsreaktionen der Verjüngung von Buche (Fagus sylvatica) bei unterschiedlichen Lichtverfügbarkeiten im Wienerwald untersucht. Die Fläche war einst ein homogener Buchenbestand, welcher 2009 durch einen Windwurf teilweise aufgelichtet wurde. In drei unterschiedlichen Bestandessituationen (stark aufgelichtet, mittelstark aufgelichtet und geschlossener Bestand) wurden jeweils 6 Untersuchungsflächen mit jeweils 12 Teilflächen angelegt. Auf diesen Teilflächen wurden die Wachstumsreaktionen der Buchenverjüngung und die Lichtverfügbarkeit untersucht. Hierbei wurde bei der Verjüngung die oberirdische Biomasse, verschiedene Blattkennwerte (SLA, LAR und LWR) und die Entwicklung von Radial- und Trieblängenzuwachs der letzten 5 bis 9 Jahre untersucht. Die Lichtverfügbarkeit wurde mit hemisphärischen Fotografien gemessen. Die Ergebnisse zeigen, dass Buchen im geschlossenen Bestand relativ gesehen mehr in die Stammbiomasse investieren. Die Buchen, denen mehr Licht zu Verfügung steht, zeigen höhere Zweiganteile. Unabhängig davon erhöht auch der Wildverbiss den Zweiganteil. Je geringer die Lichtstrahlung wird, desto höhere Werte nehmen SLA, LAR und LWR an. Der Radialzuwachs stieg sofort nach dem Windwurf auf den Flächen mit mehr Licht an, während im Bestand kein Anstieg verzeichnet wurde. Die Trieblängen benötigten einige Jahre um auf den Windwurf zu reagieren. Alle Lichtintensitäten reagierten mit erhöhtem Trieblängenzuwachs.

Zusammenfassung (Englisch)

In this study growth responses of beech regeneration (Fagus sylvatica) near the area of Vienna "Wienerwald" were investigated under different light availabilities. The study site was once a closed beech stand but a windthrow in 2009 clear some parts of the canopy. Three light situations (gap, patch and closed canopy) were established with 6 sample plots each. Every sample plot consist of 12 subplots were the growth responses and light availability was measured. The growth responses were aboveground biomass, different leaf parameters, radial growth and shoot elongation of the last 5 to 9 years. Light availability was taken via hemispherical photos at each subplot. Results show that beeches under closed canopy invest more biomass to the stem than to the branches. Browsing also increases the amount of branches. Low radiation leads to lower leaf parameters (SLA, LAR & LWR). Radial growth increased immediately after canopy opening, whereas shoot elongation increased several years later.