Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Getting insights into the interaction of WRN and SNEVPrp19/Pso4 SNEV [hoch] Prp19/Pso4 / eingereicht von Martina Strauss
VerfasserStrauss, Martina
Betreuer / BetreuerinGrillari, Johannes
Erschienen2007
Umfang79 Bl. : Ill., graph. Darst.
HochschulschriftWien, Univ. für Bodenkultur, Dipl.-Arb., 2007
SpracheEnglisch
Bibl. ReferenzOeBB
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)WRN, Werner, SNEV, Prp19, Pso4, Cisplatin, KP1019, ICL, splicing, oxidative genotoxic stress,
Schlagwörter (EN)WRN, Werner, SNEV, Prp19, Pso4, Cisplatin, KP1019, ICL, splicing, oxidative genotoxic stress,
Schlagwörter (GND)Matrixproteine / Altern / DNS-Reparatur / Proteine / Progeria adultorum
URNurn:nbn:at:at-ubbw:1-5773 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Getting insights into the interaction of WRN and SNEVPrp19/Pso4 SNEV [hoch] Prp19/Pso4 [3.04 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Erst kürzlich wurde von unserer Arbeitsgruppe ein neues Protein (SNEV, senescence evasion factor) entdeckt, welches in seneszenten, im Vergleich zu jungen Endothelzellen in geringerem Ausmaß exprimiert wird. Diese Tatsache lässt vermuten, dass SNEVPrp19/Pso4 im Alterungsprozess eine zentrale Rolle spielen könnte. Bestätigt wurde diese Hypothese durch weitere Untersuchungen, die zeigten, dass Normalzellen die SNEVPrp19/Pso4 überexprimieren eine erweiterte Lebensspanne besitzen. Des weiterem wurde gezeigt, dass SNEVPrp19/Pso4Bestandteil des CDC5L Komplexes ist, wo es essentiell an der Spicing-Reaktion beteiligt ist. Außerdem, interagiert SNEVPrp19/Pso4mit dem Protein Werner (WRN), wo es an Reparaturprozessen von DNA Schäden, die durch Quervernetzung von DNA zustande gekommen sind, beteiligt ist. Wie SNEVPrp19/Pso4scheint auch WRN eine essentielle Rolle in der Zellalterung zu spielen, da Mutationen in WRN das Werner Syndrom verursachen, eine Krankheit die in vielen Aspekten einer frühzeitig fortschreitenden Alterung ähnelt. Wie diese beiden Proteine zusammenspielen, vor allem in Hinblick auf Reparatur von DNA Schädigungen nach Behandlung von Zellen mit Substanzen, die oxidativen bzw. genotoxischen Stress induzieren, war Ziel der vorliegenden Arbeit. Zusätzlich wurde untersucht, ob WRN, ähnlich wie SNEVPrp19/Pso4, ein potentieller Splicing Faktor ist.

Zusammenfassung (Englisch)

We have identified SNEVPrp19/Pso4 as a protein that is downregulated in various senescent cells, when compared to early passage or immortalized cells. Interestingly, overexpression of SNEVPrp19/Pso4 in human umbilical vein endothelial cells leads to an increased replicative life span of the cells in vitro. Additionally, SNEVPrp19/Pso4 has been found as a member of the CDC5L complex, where it plays an essential role in pre-mRNA splicing as well. Furthermore, it has recently been shown that 4 proteins of the CDC5L complex are physically interacting with Werner protein (WRN), while repairing inter strand cross links (ICLs). Like SNEVPrp19/Pso4, WRN seems to play an essential role in cellular aging as well, since mutations induce a segmental progeroid disease, the Werner syndrome, where patients show a premature aging phenotype. The aim of this study was to get a deeper insight into the possible interaction between WRN and SNEVPrp19/Pso4, especially the role of these proteins in stress resistance and DNA damage repair after treatment of cells with substances inducing oxidative or genotoxic stresses. Furthermore, splicing assays were performed in order to test whether WRN is involved in the splicing machinery as well.