Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Neue Formen der Holzanwendung im Freiraum : Diskussion aktueller Projekte und Materialien / eingereicht von Harald Steiner
VerfasserSteiner, Harald
GutachterFlorineth, Florin
Erschienen2011
Umfang245 S. : zahlr. Ill., graph. Darst.
HochschulschriftWien, Univ. für Bodenkultur, Dipl.-Arb., 2011
Anmerkung
Zsfassung in engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Holz Außenraum WPC TMT Terasse Pergola Mobiliar Treppe
Schlagwörter (EN)wood timber thermally modified timber wood plastic composites decking
Schlagwörter (GND)Landschaftsbau / Bauwerk / Holzwerkstoff / Verbundwerkstoff / Holz
URNurn:nbn:at:at-ubbw:1-4791 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Neue Formen der Holzanwendung im Freiraum [14.57 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Holz obliegt einer ständigen Wandlung, ob nun als unbehandelter Rohstoff in den diversesten Anwendungen eingesetzt, oder als High-Tech-Material in Verbindung mit Kunststoffen und sonstigen Zusätzen. Darüber hinaus gibt es aber auch die Veränderung in ästhetischer Hinsicht: Neue Formen, Oberflächen und Figuren sollen in der Landschaftsarchitektur und im Landschaftsbau zum Einsatz kommen. Diese Diplomarbeit behandelt die neuen Formen der Holzanwendung im Freiraum, dabei werden a) neu entwickelte und neu verfügbare Materialien vorgestellt und bewertet, b) bereits bestehende neue Anwendungsmöglichkeiten von Holz im Landschaftsbau beschrieben, kritisch hinterfragt und miteinander vergleichbar gemacht. Das Ergebnis ist ein Überblick über eine Auswahl möglicher Baumaterialien für den Landschaftsbau der Vor- sowie Nachteile der einzelnen Materialien aufzeigt. Daraus lassen sich bestimmte Hölzer als zu empfehlen bewerten, andere können vom Autor nur mit Vorbehalt als geeignet beschrieben werden. Die vorgestellten Beispiele zeigen sowohl nachahmbare als auch eher abschreckende Bauwerke. Diese Objekte dienen somit entweder als mahnende Beispiele, oder aber (wenn auch mit geringen Veränderungen) als vorbildliche Bauwerke der Landschaftsarchitektur. Die Analyse der Werkstoffe und Bauwerke brachte unterschiedlichste Erkenntnisse, so sind laufend neue Materialien für den Landschaftsbau verfügbar. Diese neuen High-Tech-Materialien bestehen oft nur zu einem geringen Teil aus Holz und sind zudem noch weitgehend unerforscht (z.B. WPC). Darüberhinaus sind ständig neue Tropenhölzer am Markt verfügbar. Hierbei zeigt sich, dass diese Hölzer im Vergleich zu hitzebehandelten heimischen Hölzern (Thermoholz) keine Vorteile haben. Die bewerteten Objekte wiesen größtenteils bekannte Baumängel auf, die mit einer etwas durchdachteren Planung vermieden hätten werden können. Neue Konstruktionsformen und Bautechniken des Holzbaus in der Landschaftsarchitektur und imLandschaftsbau sind in Österreich leider nur selten zu finden, eine positive Ausnahme bildet die aufgenommene Holzgitterschale am Neusiedlersee im Burgenland: Eine Konstruktion, die in ähnlicher Art und Weise noch zahlreiche Nachahmungen verdient hätte.

Zusammenfassung (Englisch)

Wood is of a standard versatile nature, always under constant transformation. Whether used as untreated raw material in the most diverse applications or as hi-tech material additives, related to other plastic materials. As well as the change in aesthetic terms, new to the upper flat figure molds and landscape architecture of present and future use. This thesis deals with new shapes and forms of wood to be used in outdoor spaces: a)New development as well as newly developed materials shall be presented, discussed, evaluated and compared. b)Existing descriptions of possible new applications using timber landscape-constructions are critically examined and compared. The result is a survey of a selection of possible building materials for use in landscape architecture including the pros and cons of individual materials on show. It can evaluate certain timber. Especially pictures along with other extracts presented by the author can only be tentatively described as suitable. The presented examples show reproduction models both of building along with its deterrents. These objects therefore serve either as cautionary examples, or (else though with little alteration) are known as the best buildings within landscape architecture. The analysis of materials and structures brought about different insights, new materials are constantly being developed / created in the field of landscape architecture. The new hi-tech materials (p.e. WPC) are often made up of a small percentage of natural wood. There is a lot of development within the entire tropical timber market in the (grouting sector). It is shown that these heat treated domestic wood / timber in comparison to those native within Austria, have no advantage or benefit. The objects known mostly as building defects or construction abnormalities of some structures could have been easily avoided, when a well conceived design was put in place. New design forms and construction techniques in the planning of landscape architecture, are a rare find within Austria.