Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Tragverhalten von Befestigungen in niederfestem Beton / Michael Dellantonio
VerfasserDellantonio, Michael
Betreuer / BetreuerinBergmeister, Konrad
Erschienen2010
UmfangV, 82, A22 Bl. : Ill., graph. Darst.
HochschulschriftWien, Univ. für Bodenkultur, Dipl.-Arb., 2010
Anmerkung
Zsfassung in engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Befestigungstechnik Verankerungen Beton niederfest C12/15 Tragverhalten Bemessung
Schlagwörter (EN)Anchorage fastening low strength concrete C12/15 fracture Behavior
Schlagwörter (GND)Beton / Anker <Bauwesen> / Tragverhalten / Zugbeanspruchung
URNurn:nbn:at:at-ubbw:1-3799 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Tragverhalten von Befestigungen in niederfestem Beton [3.45 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die zunehmende Bedeutung von Befestigungen im Beton erfordert immer wieder auch Anwendungen, welche nach derzeit gültiger Norm nicht reglementiert sind. Diese Arbeit beschäftigt sich mit dem Tragverhalten von Verankerungen in gerissenem, niederfestem Beton C12/15 unter zentrischer Zugbelastung. Anhand von Laborversuchen kann gezeigt werden, dass eine Modellabbildung nach dem Concrete Capacity-Design für formschlüssige Verankerungen zulässig sein kann, wenn gewährleistet ist, dass ein vollständiger Betonausbruch in der Höhe der effektiven Verankerungstiefe gegeben ist. Zugelassene kraftschlüssige Systeme hingegen, welche nach ETAG001 für Beton der Klasse C20/25 und höher optimiert wurden, reagieren in jungem, niederfesten Beton aufgrund dessen spezifischen Eigenschaften anders, wodurch das Ausbruchverhalten nur bedingt mit dem oben genannten Modell beschreibbar ist.

Zusammenfassung (Englisch)

The increasing significance of anchorages in concrete requires also applications that are not regulated by current standards. This diploma thesis discusses the load bearing performance of fastenings under tension load in cracked, low strength concrete C12/15. Furthermore, it is attempted to describe the fracture behavior through existing models. Based on laboratory tests, it can be shown, that modeling of the fracture by means of the Concrete Capacity Design method can be admissible for form-fit-fastenings, if a full concrete-cone development over the whole embedment depth is given. Due to the specific characteristics of low strength concrete, force-fit-systems react differently with respect to concrete of higher strength. Hence, their fracture behavior can be only partially described by using existing models.