Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Die Besteuerung von Photovoltaikanlagen / eingereicht von: Gorana Bandic
VerfasserBandic, Gorana
Begutachter / BegutachterinDarnhofer, Ika
Betreuer / BetreuerinPeyerl, Hermann
Erschienen2013
Umfang74 Bl. : graph. Darst.
HochschulschriftWien, Univ. für Bodenkultur, Masterarb., 2013
Anmerkung
Zsfassung in engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (DE)Photovoltaik, Photovoltaikanlage, Umsatzsteuer, Ertragsteuer
Schlagwörter (EN)photovoltaic, photovoltaic system, value added tax, income tax
Schlagwörter (GND)Österreich / Fotovoltaikanlage / Steuer
URNurn:nbn:at:at-ubbw:1-3677 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Die Besteuerung von Photovoltaikanlagen [0.53 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Photovoltaikanlagen werden aufgrund sinkender Anlagenpreise und staatlicher Fördermaßnahmen immer beliebter. Die errichteten Anlagen werden in nahezu allen Fällen an das öffentliche Stromnetz angeschlossen. Die vorliegende Masterarbeit beschäftigt sich mit der steuerlichen Behandlung von netzgekoppelten Photovoltaikanlagen. Nach einer kurzen Einführung in die technischen Grundlagen der Photovoltaik sowie in die Nutzungstypen und Fördermöglichkeiten werden die ertrag- und umsatzsteuerlichen Aspekte von Photovoltaikanlagen in bereits bestehenden (Gewerbe-)Betrieben erläutert. Danach wird die steuerliche Beurteilung von Photovoltaikanlagen in der Land- und Forstwirtschaft betrachtet. Abhängig von der erzeugen Strommenge und dem eigenen Stromverbrauch (privat und land- und forstwirtschaftlich) kann eine Photovoltaikanlage dem land- und forstwirtschaftlichen Betrieb oder der Privatsphäre zugeordnet werden, einen land- und forstwirtschaftlichen Nebenbetrieb oder einen eigenen Gewerbebetrieb begründen. Ein weiterer Schwerpunkt der Arbeit liegt in der Untersuchung der steuerlichen Behandlung von Photovoltaikanlagen im privaten Bereich. Der Betrieb einer Photovoltaikanlage auf oder neben Einfamilienhäusern kann bei regelmäßiger Stromeinspeisung in das öffentliche Stromnetz ertragsteuerlich und umsatzsteuerlich ein Unternehmen begründen. Dafür ist nach der in dieser Arbeit vertretenen Auffassung das Verhältnis der mit der Anlage insgesamt erzeugten Strommenge zum eigenen Stromverbrauch entscheidend. Nach einer aktuellen Entscheidung des EuGH kommt es hingegen nur darauf an, dass dauerhaft Strom gegen Entgelt in das Stromnetz eingespeist wird.

Zusammenfassung (Englisch)

Due to the declining prices and the government subsidies, photovoltaic systems are becoming more and more attractive. Nearly every photovoltaic system is connected to the public electrical network and therefore, this master thesis deals with the taxation of network-connected photovoltaic systems. Firstly, the author gives a short overview of the photovoltaic technology and reviews different system types before presenting possible subsidies for installation of photovoltaic systems. Further, this thesis shows the aspects of income tax and value added tax related to photovoltaic systems in existing companies. Additionally, the author deals with the taxation of photovoltaic systems in agriculture and forestry. Depending on the total quantity of generated electricity and the electricity consumption (for private purposes and for purposes of the agriculture and forestry business), a photovoltaic system can be assigned to the agricultural and forestry business or to the private area, or even can constitute an agricultural and forestry subsidiary or an independent business. Additionally, the author also puts emphasis on the taxation of photovoltaic systems installed on or adjacent to privately used houses. The operation of a photovoltaic system on or adjacent to a privately used house with regularly electricity feed into the public network can constitute an economic activity in regard to income tax and value added tax. In this case, the ratio of the total electricity generated by a photovoltaic system to the total private electricity consumption should be crucial, but this opinion is untenable due to the current decision of the European Court of Justice. According to the European Court of Justice it is only relevant, that electricity is supplied to the network in exchange for income on a continuing basis.