Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Efficiency enhancement of photovoltaic power plants with the aid of satellite based site selection / Alban Burgholzer
VerfasserBurgholzer, Alban
Betreuer / BetreuerinBraun, Herbert
Erschienen2012
UmfangX, 77 S. : Ill., graph. Darst., Kt.
HochschulschriftWien, Univ. für Bodenkultur, Masterarb., 2012
Anmerkung
Zsfassung in dt. Sprache
SpracheEnglisch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (DE)Standortwahl - Photovoltaik - Satellitentechnologie - finanzielle Förderungen - Deutschland - Österreich - Italien - Konzentratorphotovoltaik - Grundstückspreise
Schlagwörter (EN)site selection - photovoltaic - satellite technology - financial subsidies - germany - austria - italy - concentration photovoltaic - real estate prices
Schlagwörter (GND)Fotovoltaikanlage / Standortplanung / Satellitenfernerkundung
URNurn:nbn:at:at-ubbw:1-3539 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Efficiency enhancement of photovoltaic power plants with the aid of satellite based site selection [5.32 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Das Ziel dieser wissenschaftlichen Arbeit ist es, Methoden und Technologien zur Effizienzsteigerung von Photovoltaikanlagen mittels satellitengestützter Standortwahl aufzuzeigen. Die wiener Firma Sistema hat ein Programm entwickelt, mithilfe dessen die solare Einstrahlung auf jeden beliebigen Punkt innerhalb Europas aus Satellitendaten gemessen werden kann. Dieses 'Solar Irradiation Monitoring System' (SIMS) genannte Programm liefert dabei exakte Leistungsdaten für PV-Anlagen basierend auf der solaren Einstrahlung am jeweiligen infragekommenden Standort. Zur Darstellung der möglichen Vorteile dieser Methode bei der Standortwahl von PV-Anlagen wurde eine Fallstudie erstellt. Diese fußt auf drei hauptsächlichen Parametern, nämlich die geographische Position des untersuchten Standorts, die Förderlandschaft für PV in den jeweiligen Ländern sowie die zu bezahlenden Grundstückspreise die für die Errichtung einer Anlage zu kalkulieren wären. Die untersuchten Länder sind Deutschland, Österreich und Italien, mit Teststandorten jeweils im Osten und im Westen des jeweiligen Landes. Auf jedem Teststandort wurde die Errichtung von zwei verschiedenen PV-Technologien simuliert, einerseits war dies die konventionelle PV, andererseits wurde Konzentratorphotovoltaik für die Fallstudie herangezogen. Letztere zeichnet sich durch einen - im Vergleich zur konventionellen Technologie - weitaus höheren Wirkungsgrad, aber auch durch höhere Instandhaltungskosten und dem Bedarf nach direkter Sonneneinstrahlung aus. Die Fallstudie kann als Entscheidungshilfe für die Standortwahl von PV-Anlagen innerhalb der drei analysierten Länder herangezogen werden, vor allem aufgrund der Tatsache dass viele der ausschlaggebenden Parameter bei der Standortwahl in dieser Studie berücksichtigt wurden.

Zusammenfassung (Englisch)

The main objective of this paper is to display methods and technologies for the efficiency enhancement of photovoltaic power plants with the aid of satellite based site finding. Sistema, a Vienna-based research company developed a tool being able to measure the solar irradiation for every geographical point within the European continent, using data from meteorological satellites. The so called 'Solar Irradiation Monitoring System' (SIMS) provides the predicted power output of a PV plant based on the measured solar irradiation for a specific point of interest. To display the possible role this tool could play for the site selection of large-scale PV plants and to demonstrate the performance of PV in different latitudes, a case study was compiled. In it, three main parameters were installed, i.e. the geographical position of the tested site, specific subsidy environments of each country and the influence of real estate prices on the economical output. The countries which were analysed in the case study are Germany, Austria and Italy with test sites in the west and the east of each country. For each site, two different PV technologies were tested: on the one hand, conventional PV plants were taken into consideration, on the other hand concentration photovoltaic technology (CPV) was analysed. The latter is characterised by its considerably higher degree of efficiency but also by higher maintenance costs and the demand of direct solar irradiation. The case study is an example of a decision making tool for the site selection of PV plants within the mentioned countries under realistic conditions.