Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Ausdünnung bei Süßkirschen (Prunus avium L.) unter Berücksichtigung der generativen und vegetativen Entwicklung / Stefan Hummelbrunner
VerfasserHummelbrunner, Stefan
Betreuer / BetreuerinForneck, Astrid
Erschienen2007
UmfangIII, 63 Bl. : Ill., graph. Darst.
HochschulschriftWien, Univ. für Bodenkultur, Dipl.-Arb., 2007
Anmerkung
Zsfassung in engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Ausdünnung bei Süßkirschen
Schlagwörter (GND)Süßkirsche / Ausdünnung / Ammoniumthiosulfat
URNurn:nbn:at:at-ubbw:1-3035 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Ausdünnung bei Süßkirschen (Prunus avium L.) unter Berücksichtigung der generativen und vegetativen Entwicklung [0.84 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Ziel meiner Masterarbeit war zu prüfen, ob die Applikation von Ammoniumthiosulfat (ATS) bei 4 zur Verfügung stehenden Kirschensorten einen ausreichend ausdünnenden Effekt und dadurch eine Qualitätssteigerung der verbleibenden Früchte bewirkt. Folgende Behandlungsvarianten wurden an den Sorten Blaze Star, Samba, Merchant und Techlovan untersucht: Applikation von 17,64g/l ATS auf 40% offene Blüten bzw. Applikation von 17,64 g/l ATS auf 80% offene Blüten. Diese beide Behandlungsvarianten wurden untereinander und mit der unbehandelten Nullvariante bezüglich eines Ausdünnungseffektes und einer damit verbundenen Qualitätssteigerung verglichen. Die Auswertung der Daten zeigte, dass die Behandlungsvarianten nicht alle untersuchten Parameter beeinflusst haben. Keinen Einfluss zeigte die ATS Applikation auf den Fruchtfall der Kirschen, jedoch wurde ein signifikanter Einfluss der Sorten auf diesen Parameter nachgewiesen. Die Erntemengen wurden durch die blütenausdünnende Wirkung von ATS signifikant reduziert, das Fruchtgewicht und die Fruchtgröße konnten dadurch signifikant gesteigert werden. Daneben zeigte sich ein signifikanter Einfluss der Sorten auf die Erntemengen, das Fruchtgewicht und den Fruchtdurchmesser. Ebenfalls wurde ein Einfluss der Sorten und der Ausdünnung auf den pH-Wert festgestellt. Der Gehalt an löslicher Trockensubstanz und an Anthocyanen konnte durch die Ausdünnung nicht beeinflusst werden, jedoch zeigte sich ein signifikanter Einfluss der Sorten auf den Gehalt an löslicher Trockensubstanz und den Anthocyangehalt der Früchte. Der Gehalt an titrierbarer Säure wurde sowohl durch die Behandlungsvarianten alsd auch Sorten signifikant beeinflusst. Die Ausdünnung mit ATS verursachte geringe Blattrandverbrennungen.

Zusammenfassung (Englisch)

It was the objective of this Master`s thesis to examine whether the application of ammoniumthiosulfate (ATS) on four sorts of cherries had a sufficient thinning-out effect and, thus, led to quality enhancement of the remaining fruits. Durind the vegetation period of 2007, a test was executed in the fruit-growing test centre at the University of Natural Resources and Applied Life Sciences in Vienna, Austria. The following treatment variations were examined on the sorts Blaze Star, Samba, Merchant and Techlovan: Application of 17,64 g/l ATS on blossoms open by 40% and application of the same amount on blossoms open by 80%, resdpectively. Those two treatment strategies were compared to each other as well as to an untreated variation regarding a thinning-out effect and the possibility of a related quality enhancement. Data evaluation showed that treatment variations had not affected all examined parameters. While ATS application didn`t influence fruit fall, a significant impact of the respective sorts on fruitfall was proved. Harvest volumes were significantly reduced by the thining-out effect of ATS. In this manner fruit weight as well as fruit size increased significantly. Besides, a significant impact of sorts on harvest volumes, fruit weight, and fruit diameter was shown. An impact of sorts and thinning-out on the pH value was also found out. While the soluble dry substance and anthocyane content was not affected by thinning-out, a signifuicant impact of sorts on the soluble dry substance and anthocyane content of the fruits was ascertained. The content of titrable acid was significantly influenced by treatment variations as well as by sorts. ATS based thinning-out caused slight leaf burns.