Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Auswirkungen unterschiedlicher Bearbeitungsformen auf die Erosion bei Starkniederschlägen / eingereicht von Jörg Sobl
VerfasserSobl, Jörg
GutachterKlik, Andreas
Erschienen2007
UmfangVI, 73 Bl. : Ill., graph. Darst., Kt.
HochschulschriftWien, Univ. für Bodenkultur, Dipl.-Arb., 2007
Anmerkung
Zsfassung in engl. Sprache
SpracheDeutsch
Bibl. ReferenzOeBB
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Erosion Starkniederschlag Regensimulator landwirtschaftliche Bearbeitungsform
Schlagwörter (GND)Mistelbach <Verwaltungsbezirk Mistelbach> / Bodenbearbeitung / Bodenerosion
URNurn:nbn:at:at-ubbw:1-2284 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Auswirkungen unterschiedlicher Bearbeitungsformen auf die Erosion bei Starkniederschlägen [3.53 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Im Rahmen dieser Diplomarbeit wurden die Auswirkungen unterschiedlicher landwirtschaftlicher Bearbeitungsformen, nämlich konventioneller Bearbeitung, konservierender Bearbeitung und Direktsaat, auf die Erosion bei Starkniederschlägen untersucht. Dazu wurden in Mistelbach, Niederösterreich, 8 m lange und 2 m breite, etwa mit 10 % geneigte Flächen mit dem Regensimulator beregnet und der Abfluss aufgefangen. Weiters wurden die wesentlichen bodenphysikalischen und bodenchemischen Parameter und Zustandsgrößen von Sediment-, Boden- und Abflussproben gemessen. Die Ergebnisse zeigen keine bedeutenden Unterschiede bezüglich der Erosion, die auf niedrigem Niveau liegt, der Oberflächenabfluss ist bei der Direktsaat am geringsten.

Zusammenfassung (Englisch)

This thesis examines the impacts of three different agricultural tillage practices, conventional and conservative tillage and direct seeding, on erosion and runoff caused by heavy rainfall. Research was done in Mistelbach, Lower Austria using a rainfall simulator on an experimental plot with a 10% slope in which different physical and chemical soil properties were also examined. There was no difference found concerning erosion, Direct seeding had the smallest runoff.