Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Anwendung einer Schacht-Zoom-Kamera als innovative Methode für die bauliche und betriebliche Inspektion von Kanälen / eingereicht von: Pamperl Erwin
VerfasserPamperl, Erwin
GutachterHaberl, Raimund
Erschienen2010
UmfangVII, 189 S. : Ill., graph. Darst.
HochschulschriftWien, Univ. für Bodenkultur, Dipl.-Arb., 2010
Anmerkung
Zsfassung in engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Kanalbetrieb Kanalinspektion Kanalreinigung Schacht-Zoom-Kamera baulicher Zustand betrieblicher Zustand
Schlagwörter (GND)Kanalisation / Inspektion / Kamera / Kosten-Nutzen-Analyse
URNurn:nbn:at:at-ubbw:1-2270 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Anwendung einer Schacht-Zoom-Kamera als innovative Methode für die bauliche und betriebliche Inspektion von Kanälen [15.93 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Eine wesentliche Planungsgrundlage für alle Aspekte eines effizienten Kanalbetriebs sind umfassende Informationen über den baulichen, betrieblichen, hydraulischen und umweltrelevanten Zustand des Kanalsystems. Um die Funktionsfähigkeit von Abwassersystemen dauerhaft zu gewährleisten, sind daher regelmäßige Kontrollen erforderlich. Der Zustand des Kanals wird heute u. a. mittels TV-Inspektion mit fahrbarer Kamera erfasst. Diese liefert bei fachgerechter Durchführung sehr gute bauliche und teilweise auch betriebliche und hydraulische Informationen über den Kanal. Neben dieser klassischen TV-Inspektion stehen heute aber auch andere Inspektionsmethoden zur Verfügung. Diese Diplomarbeit beschäftigt sich mit der Anwendung einer Schacht-Zoom-Kamera für die bauliche und betriebliche Zustandserfassung von Kanälen. Die prinzipielle Technologie der Schacht-Zoom-Kamera wird erläutert und die derzeit am Markt befindlichen Geräte werden analysiert. Der Hauptteil der Arbeit befasst sich mit der Durchführung umfangreicher Inspektionen mit einer Schacht-Zoom-Kamera, welche auf einer Länge von etwa 6.300 m Kanal durchgeführt wurden. Ziel dieser Inspektionen war es, zu testen, inwieweit sich die Schacht-Zoom-Kamera für eine bauliche und betriebliche Zustandserfassung von Kanalsystemen eignet. Weiters wurde eine Kosten-Nutzen-Analyse für die Einbindung der Kamera in eine bedarfsorientierte Reinigungsstrategie durchgeführt. Zusammenfassend lässt sich aus der vorliegenden Arbeit folgern, dass die Schacht-Zoom-Kamera mit einer Gesamterkennungsrate von etwa 50% nur bedingt für eine bauliche Zustandserfassung geeignet ist und eine konventionelle TV-Inspektion nicht ersetzen kann. Die Inspektionsmethode eignet sich jedoch gut, um betriebliche Parameter wie z. B. den Verschmutzungsgrad, einragende Hindernisse oder Infiltrationen im Kanal festzustellen und zu bewerten und die Kanalreinigungsstrategie entsprechend anzupassen. Weiters stellt diese Art der Inspektion eine einfache, schnelle und kostengünstige Methode dar, mit welcher besonders Bögen und Senken im Kanal besser als durch eine klassische TV-Inspektion erkennbar sind. Weiters wird ein guter Überblick über den Kanal gegeben.

Zusammenfassung (Englisch)

Basis for all aspects of efficient sewer operation and maintenance is the profound knowledge of the structural, operational, hydraulic and environmental condition of the sewer system. To ensure durable functional capability of the sewerage, periodical inspections are essential. Today, condition assessment of sewers is inter alia carried out by CCTV-Inspections. Professionally accomplished, this method of sewer inspection delivers good structural and partial operational and hydraulic information about the sewer. Apart from the classical CCTV-Inspection there are other inspection methods and technologies available today. This diploma thesis deals with the structural and operational condition assessment of sewers using a manhole-zoom-camera. The technology of the manhole-zoom-camera is explained in principle, followed by an analysis of products currently available on the market. The main part of this thesis is investigating the application of the manhole-zoom-camera on extensive practical inspections on a length of 6.300 m of sewer pipes. The objective of these inspections was the examination of the applicability of the manhole-zoom-camera to assess structural and operational conditions of sewer systems. Furthermore, a cost-benefit-analysis for the integration of the camera into a proactive sewer cleaning strategy was made. The thesis concludes that due to the limited detection rate of about 50% the manhole-zoom-camera is only partly useable for structural condition assessment and cannot replace the classical CCTV-Inspection. However, the manhole-zoom-camera is suitable for the detection of operational parameters, e. g. deposits in the invert of the pipeline, obstacles in the cross section or water infiltration. Accordingly, the sewer cleaning strategy can be adapted based on the detection of the deposits. Furthermore this type of inspection is simple, quick and cost-efficient. Especially sewer bends and pipe depressions can be identified easier, compared with the classical CCTV-Inspection. Moreover, the manhole-zoom-camera gives a good overview of the sewer.