Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Zusammenhang zwischen BCS (Body Condition Score) und weiteren Körpermerkmalen sowie der Aufzuchtleistung von laktierenden Zuchtsauen / eingereicht von Ulrike Spanlang
VerfasserSpanlang, Ulrike
GutachterZollitsch, Werner
Erschienen2011
UmfangVII, 89 Bl. : Ill., graph. Darst.
HochschulschriftWien, Univ. für Bodenkultur, Masterarb., 2011
Anmerkung
Zsfassung in engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (DE)Aufzuchtleistung BCS Konditionsbeurteilung Rückenspeckdicke Schulterläsionen laktierende Zuchtsau
Schlagwörter (EN)rearing performance BCS - Body Condition Score backfat thickness shoulder lesions lactating sow
Schlagwörter (GND)Zuchtsau / Aufzuchtleistung / BCS
URNurn:nbn:at:at-ubbw:1-2141 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Zusammenhang zwischen BCS (Body Condition Score) und weiteren Körpermerkmalen sowie der Aufzuchtleistung von laktierenden Zuchtsauen [1.18 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Ziel dieser Arbeit war, anhand von Felddaten den Zusammenhang zwischen Körperkondition und Aufzuchtleistung laktierender Zuchtsauen zu erfassen. Es wurden 103 F1-Zuchtsauen in der ersten und letzten Säugewoche auf drei Betrieben in OÖ untersucht. Die Körperkondition (BCS, body condition score) wurde adspektorisch (nur visuell) und palpatorisch (Abtasten bestimmter Körperregionen) beurteilt, sowie die Rückenspeckdicke (RSD) mit einem Ultraschallgerät gemessen. Körperlänge, Widerristhöhe und Brustumfang wurden ebenfalls erhoben, sowie die Schultern auf Läsionen untersucht. Alle Würfe wurden beim Absetzen gewogen und die biologischen Daten der Sauen im Sauenplaner erfasst. Die Messung der RSD im Schulterbereich lieferte dabei insofern die aussagekräftigste Information, als sie sich während des Produktionszyklus am stärksten veränderte. Der Konditionsverlust innerhalb der Säugezeit über alle Sauen hinweg betrug im Durchschnitt 3,5 mm an RSD und 0,36 BCS-Notengrade, was mit Werten in der Literatur übereinstimmt. Der Zusammenhang zwischen Körperkondition (RSD, BCS) und der Aufzuchtleistung konnte belegt werden: Der Verlust an RSD hängt mit der Anzahl abgesetzter Ferkel sowie der Wurfmasse signifikant zusammen. Es besteht ebenso ein signifikanter Zusammenhang zwischen BCS-Verlust und Aufzuchtleistungen. Die Untersuchungen haben gezeigt, dass vom Standpunkt der praktischen Anwendung zur Konditionsbeurteilung der Zuchtsau die adspektorische und palpatorische BCS-Beurteilung zu empfehlen ist (geringerer Zeitbedarf, keine Geräte notwendig). Bei der BCS-Beurteilung werden mehrere Merkmale zu einer Kennzahl zusammengefasst. Die Korrelation zwischen diesem subjektiv ermittelten BCS-Wert und der objektiven Messung der Rückenspeckdicke liegt jedoch nur in einem mittleren Bereich. Für die umfassende Einschätzung der Zucht- und Körperkondition in der Praxis ist daher die gemeinsame Anwendung sowohl der RSD-Messung als auch der subjektiven BCS-Beurteilung zu empfehlen.

Zusammenfassung (Englisch)

The aim of this study is to analyze the relationship between sows' body condition and rearing performance on the basis of field data. In total, 103 breeding sows (F1-pigs) were assessed in the first and last week of lactation on three farms in Upper Austria. The body condition (BCS) of the sows was judged visually and additionally by palpation (of certain body regions) and the backfat thickness was measured with an ultrasound device. Body length, height at withers and chest girth were also measured and the shoulders were examined for lesions. All litters were weighed after weaning and the biological data were documented using an electronic herd management programme. The measurement of backfat thickness in the shoulder regions are expected to yield the most reliable information, because it shows the greatest changes during the breeding cycle. The loss of body condition during the lactation period was on average 3.5 mm backfat and 0.36 BCS-grades. The data obtained agree with those given in the literature. The relationship between body condition (backfat thickness and BCS) and rearing performance could be confirmed. The loss of backfat thickness influences the number of weaned piglets and total litter weight. There is also a significant correlation between a change in BCS and rearing performance. From the point of practical application, it is recommended to estimate the body condition of sows by visually and palpatoricly assessing BCS (little time required, no technical equipment needed). However, only a moderate correlation exists between subjectively estimated BCS and objectively measured backfat thickness. In order to comprehensively assess the body condition in practice, both the backfat thickness should be measured and the BCS subjectively judged.