Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Zustandsanalyse von Jungbäumen in Wien (11. Bezirk) / Verf.: Monika Stingl
VerfasserStingl, Monika
Betreuer / BetreuerinFlorineth, Florin
Erschienen2011
Umfang161 S. : Ill., graph. Darst., Kt.
HochschulschriftWien, Univ. für Bodenkultur, Masterarb., 2011
Anmerkung
Zsfassung in engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (DE)Baumpflege, Zustandsanalyse, Jungbäume, Wien, Straßenbaum, Standorteigenschaften, Bodenuntersuchung
Schlagwörter (EN)tree care, state analysis, young trees, Vienna, street tree, local characteristics, soil analysis
Schlagwörter (GND)Wien-Simmering / Stadtgrün / Baum / Jungpflanzen
URNurn:nbn:at:at-ubbw:1-963 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Zustandsanalyse von Jungbäumen in Wien (11. Bezirk) [19.14 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Bäume erfüllen in der Stadt zahlreiche Aufgaben, wodurch sie zur Lebensqualität der Bewohner maßgeblich beitragen: Sie verbessern die Luftqualität und wirken sich positiv auf das Stadtbild aus. Allerdings finden sie an städtischen Standorten keineswegs ideale Bedingungen vor. Sie sind zahlreichen Schadfaktoren ausgesetzt, denen sie an ihren natürlichen Standorten nicht oder nicht in diesem Ausmaß ausgesetzt wären. Es liegt daher an uns Menschen, den Bäumen bestmögliche Pflege angedeihen zu lassen. Diese Masterarbeit befasst sich mit dem Zustand der Jungbäume im Wiener Bezirk Simmering. Hier wurden sieben Straßen ausgewählt, an denen jeweils einige Bäume der gleichen Baumart stehen. Insgesamt wurden so 109 Bäume untersucht. Um den Vergleich der Baumarten durchführen zu können, wurden die Bäume vermessen und auf Schäden untersucht. Ebenso wurde die Umgebung, in der die Bäume wachsen, aufgenommen. An ausgewählten Standorten wurde die Bodendichte untersucht, der pH-Wert und Kalkgehalt ermittelt, sowie eine Sieblinie erstellt. Die so ermittelten Daten wurden miteinander verglichen. Abschließend wurden die einzelnen Kriterien an ausgewählten Standorten in einen Kontext gebracht, um herauszufinden, inwiefern ein Einzelbaum durch bestimmte Umweltfaktoren beeinflusst wird. Die Bodenanalysen wiesen großteils sehr hohe Abweichungen von dem empfohlenen Werten auf. Vorallem die Bodendichte war meist zu hoch, obwohl der Boden einen hohen Anteil an Sand aufwies und nur eine Korngrößenverteilung lag in einem zufriedenstellenden Bereich. Das unversiegelte Baumumfeld erwies sich in der Mehrzahl der Fälle als zu klein. An vielen der untersuchten Jungbäume wurden große Wunden gefunden. Überraschender Weise zeigten die Vitalitäts- und Strukturnanalysen der Kronen trotz allem weitgehend gute Ergebnisse. Besonders bei den Baumpflanzungen und Pflegemaßnahmen sollte mit mehr Sorgfalt gearbeitet werden. Bei vielen Jungbäumen wurden falsche Einbauhöhen und schlechte Anbindung an die Stützung vorgefunden. Auch die Aufastungsmaßnahmen sollten genauer durchgeführt werden. Gerade Schäden durch diese Faktoren wären durch besser geschultes Personal oder häufigere Kontrollen leicht zu vermeiden.

Zusammenfassung (Englisch)

The appearance of tress in town contributes to the quality of life of the inhabitants. They improve the aerial quality and positively affect the landscape. Indeed they do not have ideal conditions. They are influenced by many bad effects which they would not have in their natural locations. It is up to us people to care about the trees in the best way. This master thesis deals with the state of the young trees in the 11th district of Vienna. Seven streets were selected. In each one some trees of the same tree species are located. Altogether 109 trees were examined. To be able to carry out the comparison of the tree species, the trees were measured and examined for damages. The surroundings in which the trees grow were also evaluated. In well-chosen locations the ground density was examined, the pH-factor and lime scale was determined and also a sieve line was created. The obtained data was compared with each other. Finally the criteria was brought in context to find out to what extent a single tree is influenced by environmental factors. Many parts of the ground analysis showed very high divergences of the recommended value. Above all, the ground density was often too high, altough the ground contains a lot of Sand and only one particle size distribution was in the range of a satisfactory area. The unsealed tree periphery is too small in the majority of the cases. In many of the examined young trees, big wounds were found. In spite of the analysis, the vitality and structure of the crowns generally showed good results in an astonishing way. The tree plantation and nursing measures should especially be done with more care. Many young trees have been planted too deep and bad bindings to the tree pole were found. Reforestation programmes should be carried out more carefully. These damages could be easily avoided by trained staff or more frequent controls.