Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Weiterführende Untersuchungen der Wasserdurchlässigkeit von verschieden begrünten Versitzbeckenböschungen an der ÖBB-Hochleistungsstrecke Wien - St.Pölten / Martin Sowa
VerfasserSowa, Martin
GutachterFlorineth, Florin
Erschienen2007
Umfang120 Bl. : Ill., graph. Darst., Kt.
HochschulschriftWien, Univ. für Bodenkultur, Dipl.-Arb., 2007
Anmerkung
Zsfassung in engl. Sprache
SpracheDeutsch
Bibl. ReferenzOeBB
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Versitzbecken, Wasserdurchlässigkeit, Böschungsbegrünung, Vegetationsaufnahmen, Versickerungsgeschwindigkeit, Eisenbahn-Hochleistungsstrecke Wien-St.Pölten
Schlagwörter (EN)Seep basin, embankment vegetation, seepage speed, permeability value
Schlagwörter (GND)Westbahn / Böschung / Sickerungsanlage / Wasserdurchlässigkeit / Vegetation
URNurn:nbn:at:at-ubbw:1-535 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Weiterführende Untersuchungen der Wasserdurchlässigkeit von verschieden begrünten Versitzbeckenböschungen an der ÖBB-Hochleistungsstrecke Wien - St.Pölten [4.99 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die vorliegende Diplomarbeit stellt eine direkte Weiterführung der Diplomarbeit "Untersuchung der Wasserdurchlässigkeit von verschieden aufgebauten Böschungen in einem Versitzbecken der ÖBB-Hochleistungsstrecke Wien-St.Pölten" von Reinhard KITTEL aus dem Jahr 2006 dar. Versitzbecken dienen der schadlosen Abführung von Oberflächenwässern zur Bahn- und Unterführungsentwässerung. Dabei verdunstet das Wasser im Becken oder versickert über die begrünte Beckenböschung, wobei durch die Böschungsvegetation eine Filtration des Wassers erfolgt. Die Aufgabe dieser Arbeit war es zu untersuchen, wie gut sich verschiedene Saatgutmischungen zur Begrünung von Versitzbeckenböschungen eignen. Dazu wurden von Mai bis Oktober 2006 mit verschiedenen Geräten Messungen zur Ermittlung der Wasserversickerungsgeschwindigkeit auf Versuchsflächen sowie direkt in einem Versitzbecken durchgeführt. Außerdem fanden umfassende Vegetationsaufnahmen auf den Versuchsflächen statt (Frequenzanalyse, Deckungsgradermittlung und Ermittlung der Mittleren Vegetationshöhe). Zusätzlich wurden die auswirkungen der Mahd auf Vegetationsentwicklung und Versickerungsgeschwindigkeit untersucht. Das wichtigste Ergebnis ist, dass die Versickerungsgeschwindigkeit auf den getesteten Flächen im optimalen Bereich liegt. Der Durchlässigkeitsbeiwert (Kf-Wert) erhöht sich auf den begrünten Flächen im Vergleich zum unbegrünten Bodenfiltersubstrat um ein bis zwei Zehnerpotenzen. Von den getesteteten drei Saatgutmischungen zeigte die Gräser-Kräutermischung im Vergleich zur Klee-Kräutermischung beziehungsweis zur reinen Gräsermischung die besten Ergebnisse. Eine regelmäßige Mahd der Beckenböschung ist unbedingt notwendig, zum einen um ein Aufkommen von Gehölzen zu verhindern, aber auch weil eine regelmäßige Mahd dazu beiträgt die Versickerungsgeschwindigkeit zu erhöhen.

Zusammenfassung (Englisch)

The available thesis represents a direct continuation of the thesis "Untersuchungen der Wasserdurchlässigkeit von verschieden aufgebauten Böschungen in einem Versitzbecken der ÖBB-Hochleistungsstrecke Wien-St.Pölten" by Reinhard KITTEL (year 2006). Seep basins are used for removing water to drain the railroad line and the underpass without harming the environment. The water in the basin evaporates or seeps away through the planted basin embarkment. Via the embarkment vegetation a filtration of water takes place. The focus of this work was to be examined how suitable are different seed mixtures for plantes seep basin embarkments. From May to October 2006 measurements with different measuring instruments were made for finding out the seepage speed of water on testing areas as well as directly in a seep basin. The development of vegetation was observed by analysing the frequnzy and the covering degrees of the plants an by the determination of the middle vegetation height. Additionally the effects of the mowing on vegetation developement and seppage speed were examined. The most important result is that the seepage speed on the tested areas is in the optimal range. The permeability value (Kf-value) increases on the planted areas in comparison to the non-planted soilfilter substance by one to two powers of ten. From the three different tested seed mixtures the grass and herbs mixture showed the best results although the species assemblage in the seed mixture still shows improvement potential. A regular mowing of the basin embankments is absolutely necessary to prevent arising from wood and to get an optimal seepage speed.